fbpx
Startseite » Geburtskarten zum Start ins Leben
Geburtskarte

Geburtskarten zum Start ins Leben

Veröffentlicht: Letztes Update

In einer Zeit, in der viele Dinge nur noch digital stattfinden, ist es etwas ganz Besonderes, wenn man eine Geburtskarte erhält. Erfahren Sie in den folgenden Zeilen, wie man eine solche schreibt, was es dabei zu beachten gilt und wann sie verschickt wird.

Kartenmotiv für Geburtskarte
Bild: © jchizhe / Adobe Stock

Wie schreibt man eine Geburtskarte?

Die Geburt eines Kindes ist immer ein einzigartiges und besonderes Erlebnis. Und dieses wollen die frisch gebackenen Eltern natürlich mit allen Verwandten, Freunden und auch vielen Bekannten teilen. Verschicken Sie für diese Zwecke liebevoll gestaltete Geburtskarten. Als Motiv eignet sich natürlich in erster Linie das Baby mit Ihnen als Eltern. Mit der Einladungskarte teilen Sie allen wichtigen Personen das tolle Ereignis Ihrer Familie mit. Der große Vorteil ist, dass Sie so nicht mehr jeden Einzelnen anrufen zu brauchen. Dadurch sparen Sie sich sehr viel Zeit und können diese stattdessen anderweitig nutzen.

Was wird alles auf der Geburtskarte vermerkt?

Auf der Geburtskarte können neben einem Bild von dem Neugeborenen und den Eltern auch noch einige wichtige Daten vermerkt, wie zum Beispiel:

  • der Geburtstag
  • das Gewicht des Kindes
  • die Uhrzeit der Geburt
  • die eigene Adresse
  • die Größe des Babys und
  • wenn bereits vergeben der Name des Kindes

Die Adresse sollte auf jeden Fall vermerkt werden, damit alle eingeladenen Personen wissen, wo die Babyparty stattfindet. Zudem wollen in der Regel auch viele von diesen etwas schenken. Und wenn der Nachwuchs noch seine Ruhe braucht, werden die Präsente stattdessen per Post verschickt.

Wann werden Geburtskarten verschickt?

Wie der Name bereits erahnen lässt, wird eine Geburtskarte nach der Geburt eines Kindes verschickt. Beachten Sie dabei aber immer, dass die Post unter Umständen einige Tage braucht, um die Karte zu verschicken. Wenn es sich um eine Einladung handelt, sollte diese daher zur Sicherheit immer einige Tage oder besser einige Wochen vor dem jeweiligen Tag verschickt werden. So sind Sie auf der sicheren Seite und sorgen dafür, dass auch wirklich alle Einladungen pünktlich bei den eingeladenen Gästen ankommen. Ähnlich verläuft es dann später, falls man sich dazu entscheidet, eine Danksagung für die lieben Grüße und Geschenke zu verschicken.

Baby Füße Neugeborenes
Bild: © jchizhe / Adobe Stock

Übrigens: Die Fotokarten müssen in der heutigen Zeit nicht mehr in Eigenregie ausgedruckt werden. Stattdessen suchen Sie ganz einfach das gewünschte Motiv aus und suchen eine Online-Druckerei auf. Hier werden Poster, Leinwände und auch Geburtskarten sehr schnell und vor allem günstig hergestellt. Ab einem bestimmten Bestellwert entfallen zudem auch noch die Versandkosten. Es lohnt sich daher, eine große Bestellung abzugeben.

In den unterschiedlichen Online-Druckereien können Sie viele verschiedene Einstellungen vornehmen und so die für Ihre Zwecke perfekten Geburtskarten mit ganz viel Kartenliebe erstellen. Setzen Sie sich am besten in Ruhe mit Ihrem Partner zusammen und entscheiden Sie dann gemeinsam, was Ihnen gefällt. Auch gilt es das passende Foto und die gewünschten Informationen auszuwählen, die auf der Karte stehen sollen.


Das könnte dich auch interessieren