Die gruseligsten Zitate unserer Kinder sind weit öfter ein Gesprächtshema unter Eltern und Freunden, als man sich in dem Moment – wenn man es jemandem erzählt – vorstellen kann. Denn diese typischen Begebenheiten kommen in unheimlicher Regelmäßigkeit vor. Und wirklich JEDER von uns fragt sich (gerade Abends unter der Bettdecke), was denn hinter den Sätzen oder dem Verhalten des Kindes steckt:

1. Der kleine Engel

kleiner Engel
Bild: © JorgeAlejandro / Adobe Stock

„Während eines Mittagessens sagte meine Tochter (damals drei Jahre) urplötzlich: ‚Papa, ich war ein Engel, und ich habe dich getragen, als es dir gar nicht gut ging.‘ Ich antwortete schwer verblüfft und eigentlich sprachlos, dass sie kein Engel gewesen sein kann, worauf sie antwortete: ‚Doch, Papa, nur konntest du mich nicht sehen. Ich war bei dir!'“ (Stephan Gröschler)

Über den Autor

Torsten Esser

Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

Alle Beiträge ansehen