Zwischen dem 4. und 6. Lebensmonat beginnt ein Baby, sich neben Muttermilch auch für andere Lebensmittel zu interessieren. Dann ist für junge Eltern der Zeitpunkt gekommen, sich über das Thema Beikost Gedanken zu machen. Viele stehen vor der Frage: selberkochen, oder auf Fertigprodukte zurückgreifen? Fest steht, selbst gemachte Babynahrung ist lecker und gesund. Besonders einfach und schonend geht die Zubereitung mit dem 4-in-1-Babynahrungs-Zubereiter BABYCOOK® NÉO vom französischen Unternehmen BÉABA®. Das Gerät kann per Knopfdruck dampfgaren, pürieren, erwärmen und auftauen.

Wissen, was drin steckt

Greift Ihr Kind jetzt häufiger nach dem Essen am Familientisch? Oder probiert es bereits, den Löffel zum Mund zu führen? Dann ist wahrscheinlich der Zeitpunkt gekommen, mit der Beikost zu starten. Bisher war Ihr Baby mit der Muttermilch oder mit spezieller Säuglingsmilch bestens versorgt. Jetzt steigt der Bedarf nach mehr Nährstoffen. Industrielle Beikost aus dem Gläschen ist unter strengen Richtlinien hergestellt, was die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe betrifft.

Wer selber für sein Baby kocht, weiß immer ganz genau, was im Babybrei steckt.

Wer den Brei zu Hause kocht, muss selbst darauf achten, dass das Baby alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe bekommt. Doch das Selberkochen lohnt sich: Es schmeckt den Kleinen oftmals besser, da die Zutaten ganz frisch sind und noch das volle Aroma enthalten. Allergien oder Unverträglichkeiten lassen sich durch die eigene Zubereitung besser kontrollieren. So können Eltern ihren kleinen Feinschmeckern einen ganz individuellen Lieblingsbrei zusammenstellen.

4-in-1: BABYCOOK® NÉO gart besonders schonend

Für die Breizubereitung sollten alle Zutaten möglichst frisch und in Bioqualität sind. Am einfachsten und schonendsten geht das Kochen fürs Baby mit einem Dampfgarer wie dem BABYCOOK® NÉO: Bei dieser Garmethode wird Wasserdampf erzeugt, der im Behälter zirkuliert und die Nahrungsmittel gleichmäßig erhitzt. Je nach Rezept kommen die kleingeschnittenen Zutaten wie Obst, Gemüse oder Fleisch in den Edelstahl-Garkorb. Anschließend zerkleinert der schlaue Küchenhelfer per Knopfdruck alles – je nach Entwicklungsstand feinpüriert oder stückig – und das Babyessen steht in weniger als 20 Minuten auf dem Tisch. Anders als beim Kochen mit Wasser geht beim Dampfgaren die vitamin- und mineralstoffreiche Garflüssigkeit nicht verloren. Sie wird im Glasbehälter aufgefangen.

Der BABYCOOK® NÉO ist ein echter Allrounder für die Beikostzeit. Er kann nicht nur frische Babynahrung zubereiten, sondern auch Vorgekochtes aufwärmen und auftauen. Dazu passend gibt es von BÉABA® Portionsbehälter aus Glas in vielen praktischen Größen. Auch anschließend kann der BABYCOOK® NÉO noch zum Einsatz kommen, zum Beispiel für leckere Smoothies oder Dips.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.beaba.com/de/.


-Anzeige-

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Schreibe deinen Kommentar
Gib hier deinen Namen ein