Mit Selbstgenähtem zum eigenen Stil

von Susanne Vonden - Autorin von www.1-2-family.deSusanne Vonden
Kleidung selbstnähenPin


Gutes Selbstmarketing ist der Schlüssel zum Erfolg. Wer nicht für sich wirbt, landet schnell im Abseits. Das ist bei uns nicht anders als bei den vielen Produkten, die du täglich im Supermarkt siehst. Wir greifen am liebsten zu den Waren, die wir wiedererkennen, oder die uns durch ihre ansprechende Verpackung neugierig machen. Menschen, die den Mut haben, zu ihrer Einzigartigkeit zu stehen, hinterlassen einen bleibenden Eindruck, sei es durch ihr Äußeres oder durch ihr Auftreten.

Schluss mit Mainstream

Die meisten Menschen wollen als einzigartiges Individuum wahrgenommen werden und nicht in der Masse untergehen. Doch es ist gar nicht so leicht, sich als individuelle Persönlichkeit von unserem Umfeld abzuheben, sei es durch unsere Charaktereigenschaften, oder durch unser Styling und Outfit. Es gehört Selbstbewusstsein dazu, sich nicht von alten Vorstellungen einengen zu lassen, die wir schon als Kinder erworben haben. Stell dir einmal vor, du wärest ein unbeschriebenes weißes Blatt Papier und könntest ein Bild von dir malen oder beschreiben, wie du gern sein willst – du würdest sicher etwas Besonderes finden, das dich hervorhebt.

Auch deine Kleidung unterstreicht deinen persönlichen, einzigartigen Stil. Ist die Kleidung angepasst und langweilig? Zeigst du Mut zur Farbe und zu spannenden Kombinationen? Oder hat jemand überhaupt kein Interesse und Gespür für Mode? Egal was du trägst, du triffst mit deinem Kleidungsstil eine Aussage. Warum nicht dafür sorgen, dass die Botschaft zu deiner Persönlichkeit passt?

Dein Style – deine Botschaft

Die Suche nach passenden Lieblingsstücken, die dich richtig in Szene setzen und deine sogenannte “Eigenmarke” stärken, gestaltet sich nicht immer leicht. Auch wenn du Ideen für den richtigen Style hast, heißt es nicht, dass du dieses Teil in deiner Farbe und in deiner Größe findest. Wie oft kommen wir mit Basics nach Hause, die wir bereits zuhauf besitzen – oder mit Einzelteilen, die sich mit keinem anderen unserer Kleidungsstücke kombinieren lassen!

Selbstmarketing von SelbstgenähtemPin
Bild: © Roman / Adobe Stock

Kein Wunder, dass bei vielen Menschen in dieser Situation das Nähfieber ausbricht. Stoffe in deinen Lieblingsfarben und Schnitte, die deine Figur perfekt zur Geltung bringen – selbst genähte Kleidung ist mehr als nur ein Modetrend. Was du auf deine Haut schneiderst, ist ein Spiegelbild deiner Persönlichkeit. Ein gedrucktes Label, beispielsweise von Wunderlabel, mit fetzigen Schlagworten oder einem humorvollen Namen deiner neu kreierten Eigenmarke, krönt deinen Style und erzählt mit wenigen Worten eine Geschichte darüber, wer du bist und wie du tickst. Ein Markenlabel ist das Tüpfelchen auf dem i. Das gilt für Babykleidung genauso wie für Weihnachtsgeschenke, selbst gestrickte Schals, Mützen oder Handschuhe.

Ist Selbstmarketing nur etwas für Platzhirsche?

Wenn wir von Selbstvermarktung sprechen, kommen uns meistens extrovertierte Menschen in den Sinn, die Geselligkeit lieben und Rampenlicht brauchen. Für laute Persönlichkeiten ist es meist nicht schwer, sich in den vordersten Reihen in Szene zu setzen. Doch auch ein introvertierter Mensch, der leise Töne bevorzugt, vermag es, sich selbst als einzigartige Marke zu etablieren – allerdings in einem anderen Bereich.

Introvertierte Persönlichkeiten haben häufig eine Fähigkeit, intensiv zuzuhören und tiefe und echte Verbindungen zum Gegenüber zu schaffen. Sie sind empathisch und von Natur aus oft authentischer. Mit dieser Echtheit gewinnen sie eine loyale Fangemeinde, die sich von der Aufrichtigkeit, Zugewandtheit und Integrität angezogen fühlt, die Introvertierte häufig ausstrahlen.


Wir sind das deutschsprachige Magazin für Eltern und Familie. 

Wir begleiten euch durch euren Familienalltag. 

Vom Kinderwunsch bis zur Volljährigkeit.


Nehmt Kontakt zu uns auf: kontakt@1-2-family.de

Copyright © 1-2-family.de – Alle Rechte Vorbehalten.

Teile diesen Beitrag