Wenn Mama und Papa spätabends tief erschöpft in ihr Bettchen fallen, wissen sie mitunter nicht mehr, wo ihnen der Kopf steht. Kindererziehung kann schon (man mag es kaum glauben) mächtig am Energielevel zehren. Um dann überhaupt noch mit dem Alltag schritt zu halten, lassen sich manche Menschen ganz besonders schräge Methoden einfallen! Ein paar der weniger konstruktiven Ideen gegen Elternstress haben wir für euch in dieser Galerie zusammen getragen! 😉

1. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Ford Mustang - Familien Edition

Männer haben unzweifelhaft eine ganz besonders zärtliche Bindung zu ihrem Auto. Da wäre einerseits der betörende Geruch von Naturmaterialien. Ledersitze und besonders teures Motorenöl, gehören einfach zum guten Ton. Auf der anderen Seite geht es natürlich um die – sagenumwobene – Symbiose von Mann und Maschine. Es mag dahin gestellt sein, was die „Maschine“ davon hält …
Dumm gelaufen ist es dann aber für den Papa, wenn er seine Allrad-Gene an seinen kleinen Zwerg vererbt. Dieses Mini-Schmuckstück eines „Ford Mustangs“ wird sicherlich in Vollausstattung (I-Pod-Dongle inklusive) nicht unter 1.500 Dollar zu bekommen sein.

Über den Autor

Torsten Esser

Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

Alle Beiträge ansehen