Inhalt

21. Hochzeitstag – Die Opalhochzeit

Opalhochzeit
Bild: © AnnaPa / Adobe Stock

Der Opal ist ein Mineral, das für sein sanft-feuriges Farbenspiel bekannt ist. Er kann durchsichtig oder matt aussehen und wird oft als Schmuckstein verwendet. Der 21. Hochzeitstag wird aufgrund der Beschaffenheit des Opals, als Opalhochzeit bezeichnet. Die Ehe eines Paares, ist nach all den Jahren einem Opal sehr ähnlich. Sie ist voller bunter gemeinsamer Erinnerungen und dennoch können die Partner, im Vertrauen aufeinander, vollkommen eigenständig und unterschiedlich sein. Eine wirklich schöne Metapher.

22. Hochzeitstag – Die Bronzehochzeit

Bronzehochzeit
Bild: © Liliia / Adobe Stock

Eine genaue Bedeutung, die der Bronzehochzeit zuzuschreiben ist, findet sich leider nicht. Bronze ist eine harte und rostfreie Legierung. Nimmt man diese Eigenschaften – und die häufige Verwendung als Material für Denkmäler und Trophäen, so kann man die Bronzehochzeit als Denkmal dieser Ehe sehen. Nach 22 gemeinsamen Hochzeitstagen, ist die Legierung dieser Ehe in tadellosem Zustand, und strahlt warm-leuchtend.

23. Hochzeitstag – Die Titanhochzeit

Titanhochzeit. Eheringe aus Titan gefertigt.
Bild: © Brian Jackson / Adobe Stock

Für den 23. Hochzeitstag, der Titanhochzeit, gibt es gleich zwei Möglichkeiten und Deutungen, wie er ursprünglich zu seinem Namen kam. Einerseits ist Titan ein sehr seltenes und teures Material, welches nur mit viel Aufwand so aufbereitet werden kann, dass es seine Eigenschaften voll entfaltet. Ebenso ist es möglich, dass sich der Hochzeitsname an den altgriechischen Titanen anlehnt. Die Titanen waren ein Göttergeschlecht, Riesen in Menschengestalt. In beiden Fällen entspricht das Bild des 23. Hochzeitstages, der Stärke und Besonderheit, die das Ehepaar in all den Jahren gesammelt hat. Dreiundzwanzig Jahre sind eine Zeitspanne, auf die man wirklich stolz sein darf.

24. Hochzeitstag – Die Satinhochzeit

Satinhochzeit
Bild: © Sindija / Adobe Stock

Der 24. Hochzeitstag steht im Zeichen des Webstoffs Satin. Satin ist geschmeidig-glatt, weich, auf einer Seite glänzend, sowie auf der anderen matt. Früher wurde zu Hochzeitstagen festliche Kleidung getragen, die häufig aus Satin bestand. Es wird davon ausgegangen, dass die Satinhochzeit auch heute noch ihren Namen aus dieser Zeit trägt.

25. Hochzeitstag – Die Silberhochzeit

Silberhochzeit
Bild: © picoStudio / Adobe Stock

Die Silberhochzeit ist hierzulande meist das erste große Jubiläum, dass mit der ganzen Familie und allen Freunden gefeiert wird. Ein Vierteljahrhundert ist seit der Hochzeitsnacht vergangen. Wie das Material Silber, ist die Ehe nach all den Jahren stark, aber weiterhin dehn- und formbar. Probleme werden gemeinsam angegangen und passende Lösungen geformt. Wenn die Beziehung einmal dunklere Tage erlebt hat, wurden sie gekonnt rauspoliert. Glückwunsch zur silbernen Hochzeit!

26. Hochzeitstag – Die Jadehochzeit

Jadehochzeit
Bild: © litchima / Adobe Stock

Jade ist ein im asiatischen Raum bekannter und beliebter Schmuckstein. Dort wird dem Jadestein sogar eine magische Wirkung nachgesagt. Er steht für die fünf Tugenden: Menschlichkeit, sittliche Anständigkeit, Weisheit, Gerechtigkeit und Ausdauer. Die Jadehochzeit soll diese Tugenden in der 26.jährigen Ehe hervorheben.

27. Hochzeitstag – Die Mahagonihochzeit

Mahagonihochzeit
Bild: © HillLander / Adobe Stock

Mahagoni ist ein in den Tropen wachsender Baum. Er ist bekannt für sein langsames Wachstum und der ersten blühte, die frühestens 10-15 Jahre nach dem pflanzen des Baumes beginnt. Das Holz des Mahagonibaum ist selten, wird jedoch wegen seiner enormen Wertigkeit und robusten Struktur gerne verarbeitet. Diese Eigenschaften sind auch der Grund, für die Namensgebung des 27. Hochzeitstag.

28. Hochzeitstag – Die Nelkenhochzeit

Nelkenhochzeit
Bild: © izzzy71 / Adobe Stock

Die weiße Nelke steht seit jeher für die Liebe und die Ehe. Anlässlich des Hochzeitstages wurde bereits im 15. Jahrhundert ein Strauß weißer Nelken verschenkt. Die Nelke duftet lieblich, ist langanhaltend und benötigt weniger Pflege, als manch andere Blume. Die langanhaltende Ehe zur Nelkenhochzeit, dem 28. Hochzeitstag, spiegelt genau dies wieder. An vielen Punkten ist sie angenehm beständig und unaufwendig. Die Ehepartner kennen sich sehr gut und verstehen einander, oft auch ohne Worte.

29. Hochzeitstag – Die Samthochzeit

Samthochzeit
Bild: © breakingthewalls / Adobe Stock

Als Samthochzeit bezeichnet man den 29. Hochzeitstag. Woher dieses Jubiläum seinen Namen hat, lässt sich nicht mehr ermitteln. Samt ist ein Gewebe, das bereits im frühen 14. Jahrhundert in Italien hergestellt wurde. Der Stoff zeichnet sich durch seine besonders weiche Struktur aus, die bemerkenswert reißfest ist. Samt wurde häufig in roter Farbe hergestellt, die Farbe rot symbolisiert die Liebe. Man könnte daraus ableiten, das der 29. Hochzeitstag aufgrund dieser Beständigkeit und der beliebten Farbe, als Samthochzeit benannt wurde. Uns persönlich gefällt Samt jedoch eher in weiß.

30. Hochzeitstag – Die Perlenhochzeit

Perlenhochzeit
Bild: © PUNTOSTUDIOFOTO Lda / Adobe Stock

30 Ehejahre, drei volle Jahrzehnte, werden an der Perlenhochzeit gefeiert. Diese wird Perlenhochzeit genannt, da Perlen äußert selten zu finden waren. Nur wenige und eher in hohen Kreisen lebende Damen, besaßen Perlenketten. Die lang aneinander gereihten Perlen standen für Reichtum und Ansehen. Perlen wurden definitiv nur zu besonderen Anlässen getragen. Am 30. Hochzeitstag geht es aber weniger um den materiellen Wohlstand. Drei Dekaden voller Erinnerungen, tiefer gegenseitiger Liebe, sind wahrer Wohlstand.


Wer hat's geschrieben?

Jacqueline Esser

Erzieherin, Mutter, Autorin

Jacqueline ist staatlich anerkannte Erzieherin, mit der Qualifikation zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Diese Qualifikation hat sie bereits lange, bevor es als Pflichtteil zur Ausbildung aufgenommen wurde, freiwillig absolviert. Neben ihrer beruflichen Laufbahn, ist sie Mutter von zwei Kindern. Einem Mädchen und einem Jungen. Ihre Erfahrungen schöpft sie also aus beruflichen sowie privaten Herausforderungen. Dies macht sie zu einer perfekten Autorin für unser Magazin.

Alle Autoren-Beiträge durchstöbern