fbpx
Startseite » Einmal Energie tanken, bitte! Winterurlaub in Ruhpolding im Chiemgau
Winterurlaub in Ruhpolding

Einmal Energie tanken, bitte! Winterurlaub in Ruhpolding im Chiemgau

Veröffentlicht: Letztes Update

Mit jeder glitzernden Schneeflocke, die vom Himmel fällt, wird es stiller. Die Landschaft hüllt sich in ihr perfekt anliegendes, weißes Kleid. Die Natur legt eine Pause ein, um danach mit voller Energie neu durchzustarten. Ein Trick, der definitiv zum Nachmachen auffordert! Immerhin ist der Winter jene Jahreszeit, in der auch der Mensch vermehrt das Bedürfnis nach Erholung verspürt. Während manche Ruhe und die Natur brauchen, um ihre Akkus aufzuladen, sehnen sich andere nach Abwechslung und jeder Menge Action. Trifft sich gut, dass im Winterwunderland Ruhpolding im Chiemgau all das zu finden ist!

Im Video:

Einblicke ins winterliche Ruhpolding: Die Naturschönheiten des Chiemgaus entdecken

Video: © Thomas Junker für Ruhpolding Tourismus

Ob beim Langlaufen, Winterwandern, Skifahren oder beim Genießen des Freiraums inmitten der Chiemgauer Alpen – Durchatmen und eine Auszeit vom Alltag einlegen fällt in Ruhpolding leicht. Denn der charmante Ort mitten in Oberbayern ist genauso wie seine Bewohner und die gelebte bayerische Tradition selbst: authentisch, echt und liebenswert. Kein Wunder, dass die Gäste in der Regel als Urlauber ankommen und als Freunde abreisen.

Skilanglauf in Ruhpolding
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Sportliche Challenge beim Langlaufen und Skitourengehen

Längst schon ist Ruhpolding im Chiemgau über die Grenzen hinaus als absolute Spitzen-Langlauf-Destination in Bayern bekannt und beliebt. Regelmäßig steht die sonst so beschauliche Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein sogar im Rampenlicht der winterlichen Sportwelt. Nämlich dann, wenn Sportler aus aller Welt beim Biathlon Weltcup zeigen, was sie in der Kombinationssportart aus Skilanglauf und Schießen so draufhaben. Aber warum ausgerechnet in Ruhpolding? Das lässt sich im Winterurlaub ganz einfach selbst herausfinden! Rauf auf die Langlaufski und los geht’s! Die gespurten und perfekt präparierten 130 km Loipen und zahlreiche Übungswiesen laden nicht nur Athleten, sondern auch Einsteiger zum nordischen Wintersportvergnügen ein. Absolutes Highlight ist dabei die leichte 3-Seen-Loipe, die auf knapp 16 km wunderbare Einblicke in die Natur gewährt. Aber Achtung! Erst einmal auf den Geschmack gekommen, verleitet das Ruhpoldinger Loipennetz dazu, jede Strecke (mehrmals) ausprobieren zu wollen!

Einen ähnlichen Suchtfaktor verzeichnet auch das Skitourengehen. Mit den befellten Tourenskiern geht’s die Berghänge hinauf. Jeder Höhenmeter wird aus eigener Kraft bezwungen, ganz ohne Lift. Eine schweißtreibende Angelegenheit, die sich aber auszahlt. Die Belohnung? Ein unbeschreibliches Erfolgserlebnis am Gipfel, ein fantastischer Blick auf die umliegenden Chiemgauer Alpen und eine Abfahrt im unberührten Tiefschnee – weit entfernt vom Gewusel in den großen Skigebieten. All jene, die auf Nummer sicher gehen wollen, sollten sich die schönsten Routen und besten Aussichtspunkte übrigens von einem erfahrenen Bergführer zeigen lassen.

Schneewandern in Ruhpolding
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Die sanfte Seite des Chiemgauer Winters erwandern

Etwas gemütlicher, aber ebenfalls mit vielen wunderbaren Ausblicken auf die beruhigende Weite des Chiemgaus, geht’s beim Winter- oder Schneeschuhwandern zu. Die sanfte Seite Ruhpoldings lässt sich auf 50 km geräumten Winterwanderwegen erkunden. Sowohl in der Ebene als auch höheren Lagen warten teilweise völlig verkehrsfreie Wanderwege auf Frischluftfans, Naturbegeisterte und Ruhesuchende. Vollkommen tiefenentspannt geht’s so auf leisen Sohlen durch den Winterzauber. Wer hätte gedacht, dass das leise Knirschen des Schnees beim Auftreten und die Konzentration auf den eigenen Körper eine so entspannende Wirkung haben können! Und da es für den Einkehrschwung nicht unbedingt Skier an den Füßen braucht, gibt es entlang der Ausflugsrouten natürlich immer wieder Gelegenheiten für einen heißen Glühwein oder eine echte bayerische Brotzeit.

Die Schneepisten hinabfahren in Ruhpolding
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Der Pistenklassiker macht den Winterurlaub in Ruhpolding perfekt

Ein winterlicher Bewegungsklassiker darf natürlich auch im Chiemgau nicht fehlen: Nur wenige Autominuten von Ruhpolding entfernt, eröffnet sich eine wahre Pistenvielfalt des alpinen Skilaufs. Entspanntes Skifahren, gemütliches Carven und auch das erste Herantasten an die flotte Fortbewegungsmöglichkeit ist in den drei Skigebieten am Unternberg, am Westernberg und in Maiergschwendt ohne Trubel möglich. Von leichten Anfängerhügeln über mittelschwere Pisten für die ganze Familie bis hin zu anspruchsvollen, steilen Routen – die Entscheidung für die persönliche Lieblingspiste fällt nicht leicht. Allein im Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte stehen beispielsweise mehr als 44 gepflegte Abfahrtskilometer zur Auswahl.

Wunderschöne Winterlandschaft in Ruhpolding Chiemgau, Bayern.
© Ruhpolding Tourismus GmbH

Komfort und Service für vollkommene Entspannung von Anfang an

Statt Organisationsaufwand gibt’s in Ruhpolding die zahllosen Vorteile der Chiemgau Karte und eine ideal auf den Wintersport ausgelegte Infrastruktur. Das Auto kann getrost stehen gelassen werden. Zu den Skigebieten geht’s bequem mit dem Gratis-Skibus und in Ruhpolding selbst dreht die Dorflinie ihre Runden. Also ganz einfach mit den Langlaufskiern direkt im Zentrum starten, auf der Loipe entlang bis zur Chiemgau Arena, anschließend eine kleine Stärkung in der dortigen Langlaufhütte und zurück geht’s mit dem Bus. So sieht ein perfekter Winterausflug im Chiemgau aus: spontan und vollkommen unkompliziert. Schon bei der Anreise gibt’s außerdem die kostenlose Chiemgau Karte, mit der die Urlaubskasse so richtig geschont wird. Die Erlebniskarte beinhaltet alle regionalen Highlights und spornt zum Entdecken der vielen unterschiedlichen Facetten Ruhpoldings und des Nachbarorts Inzell an.

Ob Familienspaß, Abenteuertage mit Freunden oder romantischer Urlaub in Zweisamkeit: Winterurlaub in Ruhpolding bedeutet Erholung, Energie tanken und Pause einlegen – so wie es die Natur unter der dicken Schneeschicht vormacht.


Das könnte dich auch interessieren