Brandenburg: Baby mit fast 6 Kilo ohne Kaiserschnitt geboren

Baby mit fast 6 Kilo – Glückwunsch: Es ist ein Junge!

Und was für einer. Im Klinikum von Dahme-Spreewald wurde am 21. Januar 2014 eine kleine Sensation zur Welt gebracht. Die Sensation heißt John und wog bei der Geburt beinahe sechs Kilo. Selbst bei  einer Größe von 58 Zentimetern ist das Geburtsgewicht noch sehr hoch. Medizinisch gesehen ist die Geburt ein glückliches Wunder. Denn John kam als Spontangeburt zur Welt.

Klinikum riet zu Kaiserschnitt

Das komplette Geburtsteam des Klinikums riet der Mutter vehement von einer natürlichen Geburt ab. Durch die Größe und das Gewicht des Kindes sah man ernsthafte Gefahren auf Mutter und Kind zukommen. Die 41-jährige Manuela K. vertraute jedoch auf ihren Instinkt und bestand auf eine Spontangeburt. Ihr Mut sollte sich knapp sechs Stunden später auszahlen. Zur Überraschung der Geburtshelfer kam ihr Sohn John wohlbehalten mit 5760 Gramm ins Licht der Welt.

Der Durchschnitt von Neugeborenen liegt bei ca 3500 Gramm Gewicht und 50 Zentimetern Körpergröße. Liegt ein Kind bei einem Gewicht von über 4000 Gramm, spricht der Mediziner bereits von Übergewicht. Ab gewissen Grenzen rät man heute immer zu einem Kaiserschnitt, da der weibliche Körper ansonsten den Belastungen der Geburt nicht standhalten könnte.

Warum werden Babys so groß?

Ursachen für „schwere“ Babies können Übergewicht der Mutter, oder ein Zuckerleiden der Mutter in der Schwangerschaft sein. In diesem Fall war die Mutter jedoch weder übergewichtig, noch litt sie an Zucker. Sie hatte lediglich ein außergewöhnlich großes und schweres Baby im Bauch. Der kleine John wird der jüngste im Bunde von jetzt sechs Geschwistern. Und einer seiner Brüder war bereits ebenfalls bei der Geburt recht stattlich.

Zum Vergleich: Größe und Gewicht des schnuckeligen Riesen, erlangen die meisten Babies im Alter von ca drei Monaten.

-Anzeige-


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here