fbpx
Startseite » 10 Tipps für Eltern wie man mit Kinderlügen umgeht
Mutter und Tochter im Gespräch - wen Kinder lügen

10 Tipps für Eltern wie man mit Kinderlügen umgeht

Veröffentlicht: Letztes Update

Zwischen dem vierten und fünften Lebensjahr beginnen Kinder bewusst und absichtlich zu Lügen. Sie lernen, dass es manchmal Vorteile für sie bringt, wenn sie die Unwahrheit sagen. Wir geben euch ein paar wertvolle Eltern-Tipps, wie man am besten mit der Lüge eines Kindes umgeht.

Dabei ist ein wenig Geduld gefragt, denn die Erkenntnis, dass man mit einer Lüge manchmal vermeintlich schneller zum Ziel kommt, ist für Kinder neu. Wichtig ist, dass man konsequent, jedoch nicht allzu schroff reagiert. Denn umso jünger Kinder sind, umso weniger können sie den Vertrauensbruch, den eine Lüge mit sich bringt, werten oder einordnen.

10 Tipps für die richtige Reaktion auf Kinderlügen

1. Ehrlichkeit loben

Kinder sollte mna für ihre Ehrlichkeit loben.
Mutter und Sohn führen ein ehrliches Gespräch auf Augenhöhe. Ja – das ist auch schon bei den ganz kleinen machbar! (Bild: © Tomsickova / Adobe Stock)

Kommt euer Kind auf euch zu und erzählt euch von der schlechten Note, der kaputten Vase, oder dem handgreiflichen Streit im Kindergarten, solltet ihr es für seine Ehrlichkeit loben. Natürlich hat es für die Situationen selbst keinen Lob verdient. Aber wohl dafür, dass es euch die Wahrheit erzählt hat. Kinder die Anerkennung für ihre Ehrlichkeit und Offenheit erhalten, lügen seltener.

Das könnte dich auch interessieren