10 Lebensmittel, die Frauen in der Schwangerschaft meiden sollten

Bild: clearlens-images/pixelio.de
Bild: clearlens-images/pixelio.de
Bild: clearlens-images/pixelio.de

Es gibt Lebensmittel, auf die eine schwangere Frau besser verzichten sollte. Diese können Infektionen übertragen und enthalten Stoffe, die die Entwicklung des Kindes stören können. 






1. Rohes Fleisch 

Schwangere Frauen sollten auf rohes und nicht durchgebratenes Fleisch verzichten. Dazu zählen unter anderem Hack- und Schweinefleisch,  rohe Wurst, wie Mett- und Teewurst, Pasteten, rohen Schinken und Tatar. Denn diese können Toxoplasmose-Erreger übertragen, die das Gehirn des  ungeborenen Babys schaden kann. 

2. Verpackte Salate

In fertig verpacktem Salat, können sich Bakterien bilden, die die Schwangerschaft gefährden können.

3. Rohe Eier 

Rohe Eier können Salmonellen enthalten. Deshalb sollten schwangere auf Mayonnaise, Zabaione und Tiramisu meiden, denn darin sind rohe Eier enthalten.

4. Rohe, unpasteurisierte Milch und Produkte 

Rohmilchkäse, Weichkäse, wie Camembert, und Gemüserohkost sollten ebenfalls gemieden werden. Darin können Listerien enthalten sein.

5. Roher Fisch

Roher Fisch kann Listeriose-Bakterien enthalten, die zu ernsten Hirnschäden beim Baby führen können. Gründliches Erhitzen tötet diese Erreger ab. Man sollte daher auf Sushi, Räucherfisch und handgeräucherten Lachs verzichten.

6. Innereien 

Da Innereien wie Leber, starken Schadstoffbelastungen ausgesetzt sind, sollten diese in der Schwangerschaft nicht verzehrt werden. Außerdem besteht die Gefahr einer Vitamin A Überdosierung.

7. Alkohol 

Während der gesamten Schwangerschaft sollte auf Alkohol verzichtet werden. Dieser schädigt das Ungeborene enorm.

8. Chinin – und koffeinhaltige Getränke 

Chininhaltige Getränke wie Bitter Lemon und Tonic Water sollten während der Schwangerschaft nicht getrunken werden. Auch Kaffee, Schwarzer Tee und Cola sollten nur in geringen Mengen verzehrt werden.

9. Streng Vegetarische Kost 

Gerade in der Schwangerschaft ist eine zuverlässige Nähr- und Mineralstoffzufuhr wichtig. Nur so erhält das Baby durch die Plazenta alle Nährstoffe, die es für eine gesunde Entwicklung benötigt. Durch eine streng vegetarische Ernährung kann eine ausreichende Zufuhr nicht gewährleistet werden.  Daher raten Ärzte von dieser Ernährungsform in der Schwangerschaft ab.

10. Schlechte Kohlenhydrate 

Weißmehlprodukte und Zucker sollten nur in geringen Mengen gegessen werden. Besser sind hochwertige Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Reis.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here