Die Zitronen-Tarte kennt man besonders gut in Frankreich und auf der britischen Insel.

In beiden Ländern ist sie eine sehr beliebte traditionelle Nachspeise. Eine gut gelungene Zitronen-Tarte vereint knusprigen Boden mit cremig-fruchtiger Füllung und Topping.

Dieses leckere Rezept wurde uns netterweise von Südzucker zur Verfügung gestellt. 

„Fein Zucker“ heißt jetzt „Feiner Rüben Zucker“. Was viele nicht wissen: Die Rüben für „Feiner Rüben Zucker“ von Südzucker werden traditionell aus heimischen Zuckerrüben (100 % regional aus Süddeutschland) gewonnen. Das können die Verbraucher:innen nun auch den neuen Verpackung und dem neuen Namen entnehmen. Die neue Verpackung hebt die natürliche und regionale Herkunft des Zuckers hervor. Der neue Name „Feiner Rüben Zucker“ lässt direkt auf den Inhalt schließen. 

Zudem ist er ein richtiges Allround-Talent. Neben dem regionalen Anbau hat die Gewinnung von Zucker aus Zuckerrüben einen weiteren Vorteil: Die Rübe wird vollständig genutzt. So verbleibt das Blattwerk der Rüben als natürlicher Dünger bei der Ernte auf dem Acker. Nachdem der Zucker aus der Rübe gewonnen wurde, werden die Reste als Viehfutter oder auch in Biogasanlagen verwendet.

„Feiner Rüben Zucker“ von Südzucker ist durch seine gleichmäßig feine Kristallgröße in der Küche vielfältig einsetzbar: im Hefeteig, in feinen Desserts, Aufläufen, Quark- und Joghurtspeisen oder anderen Gerichten, die Süße benötigen. So wird auch die hier beschriebene Zitronen-Tarte zum echten süßen Genuss.


Südzucker Zitronen-Tarte

Zitronen-Tarte

Eine Zitronen-Tarte ist traditionell ein wundervoll schmackhaftes Dessert. In diesem Fall gehen wir jedoch in die Größenordnung von leckeren 12 Portionen. Also echte Tortengröße. Freut euch auf fruchtige Süße, die eure Sinne belebt.
5 aus 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Gericht Backen, Nachspeise
Land & Region England (Großbritannien), Französisch
Portionen 12 Personen
Kalorien 334.77 kcal

Zutaten
  

Für den Boden

  • 100 g Butter
  • 200 g Mandeln
  • 200 g Haferflocken
  • 3 EL Zucker Südzucker – Feiner Rüben Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Butter für die Form

Für die Füllung

  • 4 Zitronen 200 ml Saft
  • 1 Packung Vanillepudding Pulver ca. 37 g
  • 250 ml Milch
  • 150 g Joghurt z.B. Vanille
  • 70 g Zucker Südzucker – Feiner Rüben Zucker
  • 1 Prise Kurkuma

Für das Topping

  • 200 g Schlagsahne
  • 100 g Zucker Südzucker – Feiner Rüben Zucker
  • 100 g Vanillejoghurt
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 kleine Biozitrone

Anleitungen
 

Zubereitung des Tarte-Bodens

  • Butter schmelzen. Eine Tarteform (ø 24 cm) mit Hebeboden gut einfetten.
  • Mandeln und Haferflocken in einen Mixer geben und zerkleinern. Für eine grobe Struktur nicht zu lange mixen, es dürfen noch Mandelstückchen bleiben. Zucker und Salz untermischen. In eine Schüssel geben, die geschmolzene Butter zugeben und alles mischen, so dass eine einheitliche Masse entsteht.
  • Die Masse in die vorbereitete Form geben, mit den Fingerspitzen gleichmäßig verteilen, dann mit den Handflächen gut andrücken. Dabei einen Rand bilden und ebenfalls andrücken. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen, danach abkühlen lassen.

Die Tarte-Füllung

  • Für die Füllung die Zitrone halbieren und den Saft auspressen (ca. 200 ml). Das Puddingpulver mit 3-4 EL der Milch glattrühren. Die restliche Milch mit Zitronensaft und Joghurt in einen Topf geben und glattrühren.
  • Zucker und Kurkuma einrühren und alles einmal aufkochen. Sobald es kocht, den Puddingmix langsam und unter Rühren zugeben. Den Topf von der Hitze nehmen und weiter rühren, bis alles gleichmäßig eingerührt ist.
  • Die Füllung kurz abkühlen lassen, dann auf den durchgekühlten Boden geben und gleichmäßig verteilen. Die Form einmal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luft entweichen kann und sich die Masse gleichmäßig setzt. Die Zitronen-Tarte mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Das Topping

  • Inzwischen für das Topping die Sahne cremig schlagen, den Puderzucker dazu sieben und die Creme zu Ende steif schlagen. Den Joghurt und die gemahlene Vanille unter die Sahne heben. Die Creme abdecken und bis zum Servieren kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren

  • Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tarte aus dem Kühlschank nehmen und vorsichtig aus der Form lösen. Die Creme üppig auf die Tarte streichen. Die Zitronenscheiben darauf verteilen.

Nährwerte pro Portion (Tagesnährwerte)

Serving: 1000gKalorien: 334.77kcal (17%)Kohlenhydrate: 41.2g (14%)Protein: 8.62g (17%)Fett: 16.79g (26%)Gesättigte Fettsäuren: 5.36g (34%)Mehrfach ungesättigtes Fett: 2.49gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 5.88gTFS (trans-Fettsäuren): 0.02gCholesterin: 26.45mg (9%)Natrium: 122.85mg (5%)Kalium: 275.1mg (8%)Ballaststoffe: 3.87g (16%)Zucker: 24.32g (27%)Vitamin A: 286.22IU (6%)Vitamin B1: 0.2mg (13%)Vitamin B2: 0.31mg (18%)Vitamin B3: 0.98mg (5%)Vitamin B5: 0.32mg (3%)Vitamin B6: 0.08mg (4%)Vitamin B12: 0.24µg (4%)Vitamin C: 4.2mg (5%)Vitamin D: 0.24µg (2%)Vitamin E: 4.45mg (30%)Vitamin K: 0.34µgKalzium: 145.75mg (15%)Kupfer: 0.18mg (9%)Eisen: 1.56mg (9%)Mangan: 0.41mg (21%)Magnesium: 77.18mg (19%)Phosphor: 235.86mg (24%)Selen: 2.46µg (4%)Zink: 1.33mg (9%)Folsäure: 4.75µg (1%)Cholin: 16.64mgNetto-Kohlenhydrate: 37.34g
Zuordnungen Kuchen, Süßspeise

Wir wünschen euch einen guten Appetit!


Wer hat's geschrieben?

Torsten Esser

Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

Alle Autoren-Beiträge durchstöbern