Der Kindersitz-Hersteller Britax Römer ruft vorsorglich den Kindersitz Dualfix Classic zurück. Der tolle Kindersitz mit seiner 360° Drehfunktion ist allerdings nur mit einer ganz bestimmten Charge betroffen. 

Der Rückruf erfolg nach internen Materialtests. Bei den vom 3. November 2017 bis zum dem 22. März 2018 verkauften Sitzen, hat ein nicht näher bezeichnetes Bauteil mit einem Qualitätsproblem zu kämpfen. Diese Komponente würde in keinem anderen Sitz, noch in einer anderen Charge verwendet.

Der Rückruf erfolgt laut Britax Römer absolut vorsorglich. Es gäbe keine bekannten Fälle, in denen es im Zusammenhang mit dem beanstandeten Bauteil, einen Zwischenfall gab.

[blockquote align=“none“ author=““]Der Hersteller hat auf einer Seite eine Anleitung freigegeben, mit deren Hilfe man dank der Seriennummer seines Dualfix Classic herausfinden kann, ob man vom Rückruf betroffen ist. Zum Rückruf-Check geht es hier.[/blockquote]

Sollte sich herausstellen, dass der gekaufte Sitz betroffen ist, bitten wir inständig darum, ihn nicht mehr zu benutzen. Da der Rückruf zwar einerseits klar definiert ist, aber keine weiteren Angaben zu möglichen Szenarien gemacht wurden, ist es absolut ratsam, den Kindersitz auf der Stelle außer Betrieb zu nehmen. Bei Fragen zum Rückruf und zum Produkt, können sich Kunden an folgende Emailadresse wenden: dualfix-check@britax.com.


Über den Autor

Torsten Esser

Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

Alle Beiträge ansehen