fbpx
Startseite » Backpulver als ultimative Allzweckwaffe im Haushalt

Backpulver als ultimative Allzweckwaffe im Haushalt

von Torsten Esser
Backpulver auf einem Silberlöffel

Wenn man nicht gerade als „Hobbykonditorin“ geboren ist, setzt man sich wahrscheinlich weniger mit der Wirkung von Backtriebmitteln auseinander. Wir sind uns allerdings sicher, dass selbst ambitionierte Backprofis nicht wissen, wie vielseitig Backpulver tatsächlich ist. Denn Backpulver ist offensichtlich die ultimative Allzweckwaffe gegen beinahe jedes Ärgernis im Haushalt und im Garten. 

Backpulver als Allzweckwaffe im Haushalt

Angebrannte Töpfe und Pfannen

Mit Backpulver ist das Scheuern und Schrubben angebrannter Pfannen und Töpfe eine Angewohnheit der Vergangenheit. Einfach das Kochgeschirr – gemeinsam mit etwas Backpulver einweichen, und schon geht der angebrannte Schmutz viel leichter ab.

Verstopfte Abflüsse befreien

Verstopften Abfluss mit Backpulver befreienDie Chemiekeule um Abflüsse zu reinigen ist eigentlich seit Ewigkeiten nicht mehr nötig. Denn mit Backpulver und Essig bekommt man die meisten Verstopfungen im üblichen Haushalt wieder befreit.

Man schüttet zwei Pakete Backpulver in den Ausguss, und gießt ein halbes Glas Essig hinterher. Danach verschließt man den Abfluss mit dem Stopfen und beschwert ihn, damit keine Gase austreten. Nach einer Wartezeit von 10 bis 15 Minuten spült man den Abfluss mit heißem Wasser durch. Die Verstopfung sollte damit erledigt sein.

Gardinen perfekt weiß Waschen

Wer sich den Luxus gönnt, weiße Gardinen in der Küche hängen zu haben, der wird zu schätzen wissen, dass man mit einem Paket Backpulver die schlimmsten Vergilbungen und Verfettungen aus Stoffen waschen kann. Einfach mit in die Wäsche geben und schon sollte wieder alles in Weiß erstrahlen.

Weiße Kunststoffmöbel aufhellen

Wer im Frühjahr seine weißen Sitzmöbel für den Garten aus dem Winterschlaf holt, wird sich unter Umständen über den vergilbten und fleckigen Zustand ärgern. Wer nun schon die erste Grundreinigung hinter sich hat, kann mit einem feuchten Tuch und etwas Backpulver abhelfen.

Einfach den Kunststoff mit dem Backpulvertuch einreiben – ein wenig wirken lassen und gut abspülen. Einen Teil der Vergilbungen und runzeliger Flecken sollte das Natron im Backpulver aufgehellt haben.

Backpulver gegen Fettflecken

Backpulver ist ein regelrechter „Fettmagnet“. Egal ob unschöne Fettflecken in der Kleidung oder der unliebsame Fettschlier auf der Küchenzeile, mit der weißen Backzutat bekommt man es ohne großen Aufwand wieder weg.

Küchenfett

Um den typischen Fettfilm von Küchenschränken zu bekommen, streut man etwas Backpulver auf einen feuchten Schwamm oder auf ein fluffiges Tuch. Mühelos lässt sich so das Fett von der Küche anlösen. Bei hartnäckigen Fettschichten lässt man es eventuell etwas einwirken. Danach noch feucht hinterher wischen und schon sind die Küchenschränke wie neu.

Fett auf Wänden und Tapeten 

Wem der Fleckenteufel ein fettiges Geschenk auf der Wand hinterlassen hat, der kann sich ebenfalls mit Backpulver behelfen. Hierzu mischt man sich relativ viel Pulver mit etwas Wasser zu einer Paste an. Das Gemisch bringt man großzügig wie eine Creme auf dem Fleck auf. Das Fett wird damit quasi von der Wand gesaugt. Sobald die Paste an der Wand getrocknet ist, rubbelt man sie vorsichtig ab. Der Fettfleck sollte verschwunden sein.

Fett (und andere Flecken) auf Kleidung

Auch bei Kleidung kann man Backpulver als Fett- und Fleckmagnet benutzen. Jedoch sollten hier die Flecken noch relativ frisch sein. Einfach ein wenig Backpulver auf den Fleck streuen, vorsichtig einreiben, etwas warten und dann ausklopfen. Hilft nicht gegen alle Flecken – aber gegen einige. Ein Versuch ist es allemal wert.

Backpulver für Hobbygärtner

Mittel gegen Mehltau (Pilzbefall von Pflanzen)

Weiße Rosen

Rosen sind leider recht anfällig für Mehltau.

Ein sogar recht verbreitetes Hausmittel gegen Mehltau beinhaltet ebenfalls das weiße Backtriebmittel. Eine Mischung aus zwei Paketen Backpulver, vier Löffeln Speiseöl und etwas Spülmittel, kann gegen Abend (regelmäßig) auf die befallenen Blätter einer Pflanze gesprüht werden. Nach etwa 10 bis 14 Tagen sollte der Pilzbefall gänzlich abgeklungen sein.

Backpulver als Ameisenkiller

Es stimmt, dass sich Backpulver teils sehr gut als Ameisenfalle eignet. Jedoch sollte man sicher stellen, dass es den Inhaltsstoff Natriumhydrogencarbonat beinhaltet. Viele Hersteller ersetzen diesen Stoff jedoch durch Kaliumhydrogencarbonat. Beim Backen macht das keinen Unterschied. Jedoch ist letztere Variante für Ameisen vollkommen ungefährlich.

Eine gute Alternative wäre hier übrigens haushaltsübliches Natron. Auch Natron kann man beim Backen als Triebmittel verwenden. Vermischt mit Puderzucker wird Natron für Ameisen zu einer tödlichen Falle.

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn ihr die Kommentarfunktion des Magazin nutzt, gebt ihr euer Einverständnis, dass eure Daten unter Gesichtspunkten der DSGVO gespeichert werden.