Kinder genießen Aussicht von einem Berg
Kinder genießen Aussicht von einem Berg (Bild: © MNStudio / Adobe Stock)

Zum diesjährigen Weltkindertag lautet das Motto „Wir Kinder haben Rechte!„. Leider ist es mit den gesetzlichen Rechten in Deutschland noch nicht allzu weit hergeholt. Jedoch gibt es zumindest im Bundesland Thüringen zum ersten Mal einen gesetzlichen Feiertag. Dort muss heute niemand zur Schule gehen. Genügend Zeit also, sich mit der Familie eine Auszeit zu gönnen, oder sich an den ebenfalls heute weltweit stattfindenden Klimaprotesten zu beteiligen.

So ist der heutige Tag eine gute Gelegenheit, um einmal zu schauen, wo sich denn in Deutschland die familienfreundlichsten Städte verstecken. Wenn man ein Ranking anhand 12 relevanter Rubriken erstellt, kommen teils überraschende Ergebnisse dabei heraus.

Deutschland hat übrigens eine der niedrigsten Geburtenraten in Europa und weltweit eine der höchsten Kinderlosenquoten. Seit fünf Jahren steigt die Geburtenrate immerhin stetig an. Eine Familie zu gründen, wird nun auch in den Großstädten wieder beliebter. Verfügbare Kitas und Schulen, Spielplätze um die Ecke, niedrige Mieten – was eine Stadt besonders kinderfreundlich macht, hängt von vielen Faktoren ab. Erstmals zeigt nun eine umfassende Erhebung, welche Städte die erste Wahl für Familien mit Kindern ist.

Mönchengladbach ist überraschend Spitzenreiter

Die kinderfreundlichste Stadt Deutschlands ist die eher unauffällige Stadt Mönchengladbach, die in fast allen Kategorien mit sehr guten Werten glänzt. Sehr viele Grün- und Erholungsflächen werden mit viel Sonne bestrahlt. Aber auch sehr günstige Mieten bei guter Internetanbindung machen Mönchengladbach für Familien attraktiv. Bloß das vergleichsweise niedrige Durchschnittseinkommen sorgte für Punktabzug.

Schöne Gegend rund um Mönchengladbach
Schöne Gegend rund um Mönchengladbach (Bild: © thomathzac23 / Adobe Stock)

Große Datenerhebung durchgeführt

Um Deutschland auf seine Kinderfreundlichkeit zu untersuchen, haben die Experten von Comfortplan, mit freundlicher Unterstützung der Kommunen, eine große Datenerhebung durchgeführt – und einen Kinderfreundlichkeits-Index für die 30 größten deutschen Städte erstellt. Es wurden Daten aus zwölf Kategorien erhoben und ausgewertet. Neben der Anzahl von Schulen und Kitas wurden beispielsweise Aspekte zur finanziellen Situation in der Stadt, zu potentiellen Risiken und zu Freizeitaktivitäten ausgewertet.   

Alles Ergebnisse rund um den Kinderfreundlichkeits-Index gibt es unter folgendem Link. Schaut doch einmal rein, ob auch eure Stadt darunter zu finden ist:

Hier geht es zu den Ergebnissen!


-Anzeige-


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here