fbpx
Startseite » Wie lange dauert eine Stillmahlzeit?

Wie lange dauert eine Stillmahlzeit?

von Jacqueline Esser
Veröffentlicht: Letztes Update
Wie lange dauert eine Stillmahlzeit

Wie lange eine Stillmahlzeit dauert, hängt vom Charakter des Babys ab. Manche sind eher die gierigen, schnellen Trinker, und andere genießen die Stillmahlzeit,trinken langsam und genüsslich. Nuckeln ist natürlich auch erlaubt und darf in geringem Maße zur Stillmahlzeit dazu gehören. 

Wie lange dauert eine Stillmahlzeit

Eine Stillmahlzeit sollte man nach Möglichkeit mit aller Ruhe genießen.

Stillmahlzeit: Wie lange kommt das Baby an die Brust? 

Beim stillen ist es wichtig, dass das Kind die fett- und kalorienreiche sättigende Milch erhält. Diese folgt auf die Anfangsmilch, die dazu dient den Durst zu löschen, und weniger Nahrhaft ist. Gerade zu Beginn der Stillzeit dauert es bis zu zwanzig Minuten bis die nahrhafte Milch kommt.

Der Körper und das Baby brauchen Übung, um schneller an diese Milch zu gelangen. Mit der Zeit verringert sich die Dauer auf 5 bis 10 Minuten und somit fällt die Stillmahlzeit insgesamt kürzer aus.

Um zu gewährleisten, dass das Baby gesättigt wird und die nahrhafte Milch erhält, sollten sich Mütter daher Zeit beim Stillen lassen und das Baby mindestens 30 Minuten an der Brust halten. Insgesamt kann eine Stillmahlzeit bis zu einer Stunde dauern. Mütter sollten jedoch nicht auf die Zeit achten, sondern ihr Baby entscheiden lassen, wann die Stillmahlzeit beendet ist. Sobald ein Baby satt ist, dockt es sich meist selbst von der Brust ab und wendet den Kopf ab. Zu einer Überfütterung kann es beim Stillen nicht kommen.

Nuckeln oder Trinken? 

Viele Babys lieben es zu nuckeln. Sind sie fertig mit dem trinken, nuckeln sie daher gerne noch an der Brust weiter. Das sollte jedoch nicht zu lange der Fall sein, denn durch das Nuckeln weicht die Haut auf und kann zu wunden Brustwarzen führen. Daher sollten Mütter nach einer kurzen Nuckelzeit, das Stillen beenden und das Baby abdocken.

Sind sich Mütter nicht sicher, ob das Baby noch trinkt oder nur nuckelt, können sie es folgendermaßen testen: Sie legen zwei Finger oberhalb des Warzenhofs und üben sanften Druck aus. Spüren sie dabei eine leichte rhythmische Bewegung, sind die Babys nicht satt und trinken noch. Nuckelt das Baby nur noch, oder ist sogar eingeschlafen, können die Mütter sie langsam von der Brust lösen und so die Stillmahlzeit beenden.


Hier geht es zum Hauptartikel: Alles wissenswerte rund ums Stillen.



Das könnte dich auch interessieren