TEILEN

Vier Mütter gehen ein gewagtes Experiment ein: Sie möchten die WhatsApp Nachrichten ihrer Kinder lesen. Ob das eine gute Idee ist?

Smartphones sind aus der Sicht von Eltern sicherlich eine skurrile Mischung aus Segen und Fluch. Einerseits bieten sie eine gewisse Sicherheit, dass die Eltern im Notfall immer erreichbar sind. Auf der anderen Seite bergen sie auch so manche Gefahr für Kids. Gerade wenn es um offene W-LAN Netze oder Messenger geht, gibt es unzählige Lücken, welche ungewollt persönliche Daten an falsche Hände spielen können. Aber auch jugendlicher Leichtsinn kann natürlich unangenehme Folgen nach sich ziehen.

Die Eltern-Zwickmühle: Privatsphäre gegen Sicherheit

Wenn es um die privaten Chats der Kinder geht, spielen „Engelchen“ und „Teufelchen“ auf den elterlichen Schultern, mitunter sprichwörtlich um das letzte Hemd. Wirklich niemand sollte ohne das Wissen seiner Kinder in deren Privatsphäre graben. Wer das echte Gefühl von heraufziehender Gefahr verspürt, sollte sie jedoch offen darauf ansprechen.

In den meisten Fällen wird man anhand der Reaktion seiner Kinder spüren, wie man selbst die Situation einzuschätzen hat.

-Werbung-






Ob es darüber hinaus eine gute Idee ist, tief in die intimsten Chat-Verläufe seiner Kinder einzudringen, erfahrt ihr im Video:

-Werbung-

Video News


Video News


Video News

Hier könnt ihr einen Kommentar hinterlassen