Dass man im Zusammenhang mit seiner Steuererklärung auch Entspannung und Zufriedenheit empfinden könnte, ist auf den ersten Blick sicherlich ein eher abstrakter Gedanke. Dabei gibt es heute – neben dem klassischen Steuerberater – ganz tolle digitale Plattformen und Apps, welche den kompletten Prozess (mit ein wenig Hilfe von dir) beinahe selbstständig erledigen. Wir stellen dir heute die Steuer-App ilovetax vor. Der Gedanke hinter der App ist, den Namen zum Programm zu machen. Es heißt, du wirst deine Steuer lieben! Dann schauen wir doch mal.

Wer weiß schon, wie viel Geld man ohne Steuererklärung liegen lässt?

Grundsätzlich muss man einmal festhalten, dass es nicht die schlechteste Idee ist, wenn man seine Steuererklärung selber auf die Beine stellt. Das gilt für Arbeitnehmer, aber auch für Azubis und Studenten. Also auch vollkommene Steuer-Neulinge haben echte finanzielle Vorteile, wenn sie sich an das Thema Steuer heranwagen. Aber wie, wenn man eigentlich keine Ahnung hat? Und seien wir ehrlich – das geht doch irgendwie uns allen so.

Als ich zum ersten Mal bei einem Steuerberater vorstellig wurde, hatten wir direkt ein längeres Gespräch, bei dem mir klar wurde, wie viel Geld ich alleine während meiner Ausbildung und meinem Studium beim Finanzamt verbrannt habe. Ich hätte nie geahnt, dass man als Azubi und Student Geld vom Finanzamt zurück bekommen könnte. Ich war schlicht davon ausgegangen, dass ich trotz Nebenjobs niemals an Grenzen gelange, die das zulassen. Aber aufgrund von recht hohen Werbungskosten, hätte mir das locker zugestanden.

-Anzeige-

LESETIPP: So macht die Steuererklärung Spaß!

Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht

Was sind denn eigentlich Werbungskosten?

Werbungskosten sind grob umschrieben alle Kosten, die mir entstehen, damit ich vernünftig arbeiten kann. Dazu würde eine doppelte Haushaltsführung zählen, oder auch schlicht die Fahrt zur Arbeit, ein heimisches Büro, Telefonkosten und Arbeitskleidung. Das sind nur einige Beispiele. Fakt ist, dass auch Azubis und Studenten oftmals über bestimmte Freibeträge hinaus kommen.


Wichtige Fußnote für Eltern …

Da sich auch meine Eltern niemals groß mit ihrer eigenen Steuererklärung befasst hatten, kam damals also niemand auf die Idee, dass es sich lohnen könnte, einmal bei mir einen Blick drauf zu werfen. Zumal ein Steuerberater auch zu teuer gewesen wäre, um am Ende vielleicht festzustellen, dass es nichts, außer seiner eigenen Rechnung abwerfen würde.

Hätte es damals schon ilovetax gegeben, wäre die reine Berechnung der theoretischen Rückerstattungssumme übrigens vollkommen kostenlos gewesen. Ein enorm interessantes und faires Geschäftsmodell. Denn erst, wenn man eine lohnenswerte Berechnung auch wirklich beim Finanzamt einreicht, entstehen schlanke Kosten in Höhe von 14,99 Euro. So hätte es damals auch mit meinen Werbungskosten klappen können.

LESETIPP: DAS KÖNNEN ELTERN VON DER STEUER ABSETZEN!

ilovetax ist so einfach, dass es beinahe Spaß macht

Wenden wir uns also der Gegenwart zu, und bestaunen mit ilovetax die Vorzüge einer kinderleicht zu bedienenden App, mit der sich wirklich jeder an seine Steuererklärung trauen kann. Lohnsteuer, Einkommensteuer – alles, was man theoretisch durcheinander bringen könnte, wird durch die App auf einfache und entspannte Weise abgefragt. Ganz ohne, dass man sich tiefere Gedanken machen müsste, ob man da gerade etwas verwechselt – oder vergessen könnte. Die Nutzung von ilovetax mutet ein wenig wie das Ausfüllen eines flammneuen Profils an. Ein angenehmes Frage- und Antwortspiel, welches auch grafisch absolut übersichtlich und ansprechend wirkt.

ilovetax führt uns nach Anmeldung mit Emailadresse und Kennwort, durch die Untiefen des Steuerrechts. Steuerwissen ist dabei eigentlich unnötig. Kein ELSTER, keine Formulare, alles läuft automatisch. Aber wie? Wer das volle Potenzial der App ausschöpfen möchte, verbindet seinen Account mit der Funktion „steuer:Abruf“ direkt mit dem Finanzamt. Denn dort schlummern bereits die meisten Daten, welche zum Ausfüllen deiner Steuererklärung benötigt werden. Nach Abruf der Daten geschieht dies vollautomatisch. So gibt es live und präzise eine genaue Berechnung der möglichen Erstattungssumme.

Du machst deine Steuer wo und wann du willst

Da du mit der App nicht im Geringsten räumlich gebunden bist, machst du deine Steuer einfach da, wo dir gerade der Sinn nach steht. Ob im Garten, im Park oder schlicht auf der Couch, steht dir vollkommen frei. Sie ist wie dein kostenloser Steuerberater, mit rund um die Uhr Service. Ob du nun Arbeitnehmer bist, Azubi oder Student – wenn du die App noch nicht kennst, ein Testlauf lohnt sich allemal.


Die Nutzung ist vollkommen unverbindlich – einfach ausprobieren!


-Anzeige-
Torsten Esser
Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here