Säugling gestorben – Ikea warnt vor der Wandleuchte Smila

Smila Ikea Produktwarnung - Säugling gestorben
Smila Ikea Produktwarnung - Säugling gestorben

Der Möbelhändler Ikea zeigt sich sichtlich geschockt, über einen tödlichen Unfall, im Zusammenhang mit einer seiner Kinder-Wandleuchten. Die Wandleuchte Smila gibt es zurzeit in 8 verschiedenen Varianten. Sie wird aber nun konsequent aus dem Sortiment genommen.

In Großbritannien ist Medienberichten zufolge ein Säugling durch Strangulation ums Leben gekommen. Der schreckliche Unfall wurde durch ein loses Kabel der Lampe Smila des Möbelkonzerns Ikea verursacht. Das Kabel war wohl in das Gitterbett des Säuglings gelangt. Der Säugling habe sich dann durch das Kabel am Gitterbett selber stranguliert.

Eine grauenhafte Vorstellung für alle Mütter und Väter. Ikea bittet nun alle Eltern darum, falls sie diese Lampe zu Hause montiert haben, sich am Serviceschalter des nächstgelegenen Marktes ein kostenloses Montageset abzuholen. Dieses beinhaltet Befestigungsmaterial (selbstklebend), einen Warnhinweis und Sicherheitsanweisungen, damit sich solch ein Unfall nicht wiederholen kann.

-Anzeige-

LESETIPP: So macht die Steuererklärung Spaß!

Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht
Mit ilovetax ist die Steuererklärung ganz leicht

Die Deutschlandzentrale von Ikea wies vor allem eindringlich darauf hin, dass solche Lampen und Leuchten grundsätzlich fest an der Wand montiert sein sollten, und für Kinder und Säuglinge unerreichbar gemacht werden müssten.

Laut dem Express hat Ikea wohl angekündigt die Wandleuchten aus dem Sortiment zu nehmen. Weitere Informationen kann man sich ebenfalls über die kostenlose Service Hotline (0800) 2255453 besorgen. Auch das Montage Set kann dort direkt bestellt werden. 

Bildquelle: IKEA

-Anzeige-

2 KOMMENTARE

  1. Die Nachricht über diese Produktwarnung verbreitet sich sehr schnell im Netz. Ob es auf den Seiten der großen Pressehäuser ist, oder im Forum der riesigen Elternplattform http://www.urbia.de ist. Es wird rege diskutiert.

    Nachdem wir uns durch einige Internetweiten Artikel und Kommentare gelesen haben, möchten wir uns neutral an die Seite von Ikea stellen.

    Wir finden es ausgesprochen Transparent, dass der Konzern so schnell auf diese schreckliche Nachricht reagiert hat. Ausserdem ist es ja so ,dass natürlich jegliche Kabel und Stecker grundsätzlich aus der Nähe von Säuglingen und Kindern ferngehalten werden sollten! Unabhängig davon, dass Mama und Papa bei jeglichen Kabeln, Schnüren und dergleichen absolute Vorsicht walten lassen sollten, ist da ja auch noch die akute Gefahr eines Stromschlags!

    Falls es tatsächlich so sein sollte, dass Ikea diese Lampen aus dem Sortiment nimmt, finden wir diesen Schritt (vielleicht zur Nachbesserung der Produktsicherheit) sehr lobenswert. Aber grundsätzlich gehört natürlich in jedes Kinderzimmer auch eine allgemeine Umsicht, was die häusliche Kindersicherheit angeht.

    Mehr über Sicherheit für Kinder im Haushalt könnt ihr auch hier lesen:
    http://www.1-2-family.de/familienleben/gefahrlos-welt-entdecken-kindersicherheit-in-haus-und-wohnung/

    Eurer 1-2-family.de Team

  2. warum lässt man ein baby denn bitte unbeaufsichtigt? ein großteil der eltern in unserer gesellschaft behandelt seine kinder nicht artgerecht, menschenbabys brauchen die nähe der eltern und nicht ein eigenes zimmer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here