Rückruf: Ätzende Flüssigkeit an Pampers-Windeln von Aldi-Nord! Einzelne Packungen durch Logistikfehler betroffen.

Rückruf Pampers Aldi-Nord
(Bild: Aldi-Nord)

Wie Aldi-Nord in einem dringenden Rückruf mitteilt, sind einzelne Packungen eines Sonderverkaufs von Pampers Windeln mit einer ätzenden Flüssigkeit in Verbindung gekommen. 

Die „Pampers Windeln Jumbo Packs“, in den Größen 4 und 5, des Lieferanten „Procter & Gamble“, wurden seit dem 02. Februar 2018 in den Aldi-Nord Filiale verkauft. Die Packungen wurden laut Aldi in einem einwandfreien Zustand angeliefert. Leider sei dann durch einen folgeschweren Logistikfehler, eine ätzende Flüssigkeit auf einzelne Packungen geraten. Es bestehe die Gefahr von Hautreizungen bis hin zu Verätzungen.

[blockquote align=“none“ author=““]Wir verstehen den Rückruf so, dass man anscheinend äußerlich nicht erkennen kann, welche Packung betroffen ist – und welche nicht. Aldi ruft daher vorsorglich alle Packungen zurück – und bittet inständig darum, die Windeln nicht zu benutzen![/blockquote]

-Anzeige-

Alle weiteren potenziell betroffenen Packungen wurden bereits aus dem Verkauf genommen. In den Filialen liegen also keine gefährlichen Windeln mehr.

Der Kaufpreis wird bei Rückgabe erstattet!


 

 

-Anzeige-

Torsten Esser
Torsten hat das Vollzeit-Papa-Diplom. Er hat einen kleinen Sohn und eine Stieftochter, die er liebt, als wäre es seine eigene. Darüber hinaus hat er acht Semester lang "Soziale Arbeit" studiert. Mit einer unübertroffenen Mischung aus Wissen und Bauchgefühl, ist er der geborene Autor für dieses Magazin. Und ganz nebenbei kümmert er sich als Gründer und Inhaber von 1-2-family.de um alle Belange des Magazins.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here