fbpx
Startseite » Gesundheitsgefahr: stark erweiterter Rückruf von TK-Kräutern bei Iglo!

Gesundheitsgefahr: stark erweiterter Rückruf von TK-Kräutern bei Iglo!

von Torsten Esser
Erweiterter TK Krauter Rückruf bei Iglo

iglo Deutschland erweitert erheblich einen Rückruf, unabhängig vom Produktionszeitraum. Die
Produkte Petersilie 40g sowie die Varianten mit Petersilie: 8-Kräuter 50g, Gartenkräuter 40g,
Salatkräuter 50g, Kräuter der Provence 50g, Italienische Kräutermischung 50g und Suppengrün 70g werden nun konsequent zurück gerufen. Man warnt vor dem Verzehr der relevanten Produkte.

Grund für die Erweiterung des vorsorglichen Rückrufs ist, dass bei Untersuchung einer Probe von
Petersilie VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Da sich Petersilie auch in den
oben abgebildeten Varianten befindet, und um maximale Sicherheit zu gewährleisten, nimmt das
Unternehmen alle sieben Varianten – vorsorglich und unabhängig vom Produktionszeitraum – zurück.
Damit sollen Irritationen hinsichtlich der zeitlichen Eingrenzung, sowohl auf Seiten der Verbraucher als
auch des Handels, umfassend ausgeschlossen werden.

Bei rohem Verzehr könnte es zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften
Magen-Darm-Störungen, führen. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen
Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, ausschließlich die genannten, relevanten Produkte zu entsorgen.
iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet das
Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit dem Codierfeld, der Kundenadresse
sowie der Bankverbindung an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice „iglo Petersilie-Varianten“ Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg oder per
Email an: vbinfo@iglo.com. Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter den gebührenfreien Servicenummern erreichbar:

> 0800-100 52 00 von Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr und
> 0800-101 39 13 am Wochenende von 9:00 bis 15:00 Uhr

Andere Produkte sind nicht betroffen

Es werden ausschließlich die genannten sieben Kräuter-Produkte, die Petersilie enthalten,
zurückgerufen. Dieser erweiterte Rückruf erfolgt vorsorglich und umfassend, wenngleich Petersilie aus
anderen Produktionschargen und von anderen Erntetagen nicht betroffen ist. Die Maßnahme dient der
Vereinfachung der Orientierung der Verbraucher und dem Prozessablauf beim Handel.

Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der
Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten
und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern
entschuldigen.

 


 

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn ihr die Kommentarfunktion des Magazin nutzt, gebt ihr euer Einverständnis, dass eure Daten unter Gesichtspunkten der DSGVO gespeichert werden.