Zweijähriger Junge bei Köln von Regionalbahn erfasst und schwer verletzt

Unfall an eingleisiger Strecke - Lokführer und andere Beteiligte erleiden Schock

Regionalbahn Köln
Bild: © nokturnal / Adobe Stock

Köln (AFP) – Auf einer eingleisigen Bahnstrecke im Bergischen Land bei Köln hat am Mittwoch eine Regionalbahn einen zweijährigen Jungen erfasst und schwer verletzt. Das Kind wurde mit Kopfverletzungen in ein örtliches Krankenhaus und von dort mit dem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik gebracht, wie die Bundespolizei mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge waren zum Unfallzeitpunkt zwei Väter mit ihren Kindern an der Bahnstrecke zwischen Engelskirchen und Overath entlanggelaufen. Sie befanden sich demnach auf einem Angelausflug und wollten an den Gleisen entlang zu ihrer Angelstelle gelangen.

Trotz einer Schnellbremsung konnte der Lokführer den Zusammenstoß der Regionalbahn mit dem Jungen nicht verhindern. Der Lokführer und die anderen Unfallbeteiligten erlitten einen Schock und wurden in einem Krankenhaus durch Seelsorger betreut. Die Ermittlungen der Bundespolizei zu dem tragischen Unfall dauern an.


rh/cfm

-Anzeige-


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here