fbpx
Startseite » Union bringt weitere Ausweitung der Kinderkrankentage ins Gespräch

Union bringt weitere Ausweitung der Kinderkrankentage ins Gespräch

von AFP
Ausweitung Kinderkrankentage Corona

Fraktionsvize Schön lehnt Forderung von Mützenich nach Corona-Sonderurlaub ab

Berlin (AFP) – Die Union hat die Forderung von SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich nach Corona-Sonderurlaub zurückgewiesen, zugleich aber eine weitere Ausweitung der Kinderkrankentage ins Gespräch gebracht. Weil Eltern und Kinder in der Pandemie besonders belastet seien, habe die Koalition den Anspruch auf Kinderkrankentage verdoppelt, sagte Unionsfraktionsvize Nadine Schön den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montagsausgabe). “Über eine weitere Ausweitung können wir angesichts des verlängerten Lockdowns durchaus nachdenken.”

Es sei falsch, “einseitig die Unternehmen zu belasten”, sagte Schön mit Blick auf Mützenich. Viele Betriebe müssten bereits jetzt hart kämpfen, manche stünden vor existenziellen Herausforderungen.

Mützenich hatte zusätzliche Urlaubstage für Eltern gefordert, die wegen der Corona-Pandemie besonders belastet sind. “Die Grenzen der Mehrfachbelastung durch Homeoffice und Homeschooling sind überschritten”, sagte er den Funke-Zeitungen vom Wochenende. Der SPD-Politiker verlangte “eine nennenswerte Zahl” an Extra-Urlaubstagen, ohne genauere Angaben zu machen.

Bund und Länder hatten Anfang Januar beschlossen, die Kinderkrankentage pro Elternteil in diesem Jahr von zehn auf 20 zu erhöhen, bei Alleinerziehenden von 20 auf 40 Tage.


cha/hex

Das könnte dich auch interessieren