fbpx

Unglaublich: So reagieren US-Lehrer auf den Amoklauf von Florida

von Torsten Esser

Nach dem Amoklauf in Florida haben viele auf ein schärferes Waffengesetz gehofft. Stattdessen kommt es nun ganz anders…

Das Geschäft mit den Waffen scheint für amerikanische Steuereinnahmen und Spendenkonten einfach zu wichtig zu sein. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass ein großer Teil der Gesellschaft noch immer dem Ideal der guten alten Western-Filme nachhängt. Wer sein Hab und Gut verteidigen möchte, muss also auch künftig nicht zwingend zur Bratpfanne greifen. Denn die Verschärfung des Waffengesetzes ist von Donald Trum bis auf weiteres kein Thema.

Hinzu kommt, dass – sogar im Gegenteil – nun auch die Lehrer an den Schulen zur Waffe greifen sollen, wenn es eng wird. Ein für unsere Verhältnisse absolut undenkbarer Zustand. Wie es dann aussieht, wenn künftige Vorstadt-Cowboys für das Lehrerpult an der Waffe trainieren, könnt ihr euch im Video anschauen… 🙁

 


 

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn ihr die Kommentarfunktion des Magazin nutzt, gebt ihr euer Einverständnis, dass eure Daten unter Gesichtspunkten der DSGVO gespeichert werden.