fbpx
Startseite » Rentner soll Mädchen auf Campingplatz in Nordrhein-Westfalen missbraucht haben

Rentner soll Mädchen auf Campingplatz in Nordrhein-Westfalen missbraucht haben

von AFP
Polizei Auto und Polizist

Mönchengladbach (AFP) – Wegen möglichen sexuellen Missbrauchs hat die Polizei auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen einen 72-Jährigen festgenommen. Der Mann stehe im Verdacht, sich über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr an einer 13-Jährigen vergangen zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Viersen und Mönchengladbach mit.

Missbrauch auf Campingplatz in Niederkrüchten

Sowohl der 72-Jährige als auch die Familie der 13-Jährigen waren nach Angaben der Ermittler regelmäßig auf dem Campingplatz in der Gemeinde Niederkrüchten zu Besuch, wo sie Zeit in Wohnwagen verbrachten. Die Familie erstattete am Montag Anzeige. Am selben Tag erfolgte auch eine Durchsuchung des Wohnwagens und der Wohnung des Manns.

Zur Begründung verwiesen die Ermittler auch auf ihnen vorliegende Hinweise, dass sich bei dem bislang unbescholtenen Mann für mehrere Tage ein achtjähriges Mädchen als “Feriengast” aufhalten sollte. Das Kind wurde bei ihm angetroffen, vorübergehend von Mitarbeitern des Jugendamts in Obhut genommen und am Montag seinen Eltern übergeben.

Die Ermittler werten nun Mobiltelefone, Computer und andere mögliche Beweismittel aus, die sie bei dem Beschuldigten beschlagnahmten. Der 72-Jährige äußerte sich demnach bislang nicht zu den Vorwürfen. Zunächst hieß es, er solle einem Haftrichter vorgeführt werden.

Mutmaßlicher Täter wieder auf freiem Fuß

Später teilten die Ermittler jedoch mit, nach derzeitigem Ermittlungsstand lägen die gesetzlichen Voraussetzungen für den Erlass eines Haftbefehls nicht vor. Insbesondere seien keine Haftgründe ersichtlich. Ein Haftbefehl wurde daher nicht beantragt, der Mann kam auf freien Fuß.

bro/cfm


Das könnte dich auch interessieren