Passanten finden ausgesetztes Baby in Berlin

Kind kam offenbar ohne fachkundige Hilfe zur Welt

In dieser Jacke wurde das neugeborene Mädchen gefunden. (Foto: Polizei Berlin)
Diesen Strampler hatte das Mädchen an (Foto: Polizei Berlin)
Diesen Strampler hatte das Mädchen an (Foto: Polizei Berlin)

Berlin (AFP) – An einer Bushaltestelle in Berlin ist ein ausgesetztes Neugeborenes gefunden worden.

Das Mädchen sei am Mittwochabend von Passanten nahe dem Seiteneingang eines Krankenhauses im Stadtteil Buch entdeckt worden, teilte die Polizei in der Hauptstadt am Donnerstag mit. Demnach trug der Säugling eine Windel, einen Strampler und ein Babyjäckchen und lag auf einem Kopfkissen.

Offenbar sei das Baby ohne fachkundige Hilfe zur Welt gebracht worden, erklärte die Polizei. Es habe eine leichte Unterkühlung erlitten, der Gesundheitszustand sei aber stabil.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in Zusammenhang mit dem Aussetzen des Kindes etwas beobachtet haben oder Hinweise auf eine kürzlich Schwangere geben können, die kein Baby hat. Die Ermittler veröffentlichten auch Fotos von den Kleidungsstücken, die das kleine Mädchen anhatte.

cne/jdö

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here