Berlin (AFP) – Das Müttergenesungswerk verzeichnet eine steigende Zahl von Vätern, die gemeinsam mit ihren Kindern auf Elternkur gehen.

Die Zahl der Väter in entsprechenden Maßnahmen habe sich im vergangenen Jahr um 24 Prozent auf nunmehr 1500 erhöht, berichtete die Organisation am Mittwoch in Berlin bei der Vorlage ihrer Bilanz für das vergangene Jahr.

Verglichen mit der Zahl der Frauen, die mit ihren Kindern gemeinsam eine Kur machen, ist ihr Anteil aber weiter gering. Rund 45.000 Mütter nahmen laut Müttergenesungswerk 2015 an einer Mutter-Kind-Unterstützungsmaßnahme teil.

Das Müttergenesungswerk ist eine Stiftung. 2013 hatte diese ihre Satzung dahingehend erweitert, künftig auch Väter und andere Menschen, die Angehörige innerhalb der Familie pflegen, unterstützen zu können.

Das Müttergenesungswerk organisiert Hilfs- und Kurmaßnahmen für Eltern, wobei diese von den Krankenkassen bezahlt werden. Zu der von den großen Wohlfahrtsverbänden betriebenen Einrichtung gehört ein Netz von Beratungsstellen und Kureinrichtungen.

bro/cfm

Über den Autor

AFP

Die AFP ist eine internationale Nachrichtenagentur. Auf unserer Seite veröffentlichen wir relevante Nachrichten der AFP in Bezug auf Familie, Eltern und Kinder.

Alle Beiträge ansehen