Mann wegen Herstellung von Kinderpornos in Würzburg festgenommen

Täter mit Verbindung zu einer Kindertagesstätte

Polizei Deutschland
Bild: © Heiko Küverling / Adobe Stock

Würzburg (AFP) – Ermittlungen wegen Kinderpornografie gegen zwei Männer haben Eltern in einer Würzburger Kindertagesstätte in große Sorge versetzt.

Polizei und Staatsanwaltschaft stellten eine mögliche Verbindung zu der Einrichtung fest, wie die Zentralstelle Cybercrime Bayern und die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg am Donnerstag mitteilten. Gegen einen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen, er soll mehr als hundert Kinderpornos selbst hergestellt und über Jahre im Darknet verbreitet haben.

Die Ermittler sprachen zunächst von zwei dringend Tatverdächtigen, gegen einen der beiden Männer erhärtete sich der Tatverdacht aber nicht. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung handelt es sich bei diesem nicht mehr als verdächtig eingestuften Mann um den stellvertretenden Kitaleiter, der in Untersuchungshaft genommene Mann sei sein Partner. Die Ermittler wollten zunächst keine näheren Angaben zum Verdächtigen machen.

-Anzeige-

Bei der festgestellten Kinderpornografie handle es sich um Fotos und Videos. Es seien nicht nur nackte Kinder, sondern auch sexuelle Handlungen zu sehen. Alle Opfer seien Jungen etwa im Kindergartenalter, sagte ein Sprecher der Zentralstelle Cybercrime.

Die beschlagnahmten Dateien sollten nun ausgewertet werden. Erst danach werde feststehen, um welche Opfer es sich handle. Es sei nicht auszuschließen, dass Kinder aus der Kita unter den Opfern seien. Die zahl der Fotos und Videos liege im dreistelligen Bereich.

Die Polizei schickte Beamte als Ansprechpartner für besorgte Eltern und Personal zu der Kita. Der Verdacht gegen die beiden Männer war demnach im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens zur Verbreitung von Kinderpornografie im Darknet aufgekommen.

ran/cfm


Trailer: Rocca verändert die Welt!

(Trailer startet eventuell nach einer kurzen Werbung)



AFP
Die AFP ist eine internationale Nachrichtenagentur. Auf unserer Seite veröffentlichen wir relevante Nachrichten der AFP in Bezug auf Familie, Eltern und Kinder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here