Bielefeld Fahndung erfolgreich
Foto / Quelle: Polizei Bielefeld

UPDATE: Fahndung erfolgreich beendet!

Bielefeld – Ein furchtbarer Fall erschüttert aktuell die Stadt Detmold. Dort wurde am gestrigen Abend ein dreijähriger Junge mit tödlichen Messerstichen verletzt. Der dringende Tatverdacht fällt ausgerechnet auf seine 15-jährige Halbschwester. Das Mädchen war zunächst unauffindbar. Mit Hilfe einer Öffentlichkeitsfahndung wurde man jedoch aufgrund eines Hinweises fündig.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die jugendliche Tatverdächtige, ihren Halbbruder in der heimischen Wohnung in Detmold getötet hat. Das Mädchen flüchtete in zunächst unbekannte Richtung. Die Fahndung verlief inklusive Hubschrauber und Diensthunde. Aber erst nach der Unterstützung der Bevölkerung, kam es wohl zu dem entscheidenden Hinweis. So wurde das Mädchen im benachbarten Lemgo aufgegriffen.

Die Obduktion des getöteten Jungen soll noch heute stattfinden. Die Ergebnisse wurden am Mittag erwartet. Die örtliche Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Bisher sind die Umstände der Tat nicht bekannt – oder öffentlich.


-Anzeige-


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here