Lebenslange Haft für Vater wegen Ermordung seiner beiden Kinder

Dresdner Landgericht stellt besondere Schwere der Schuld fest

Mann in Gefängnis
Bild: © methaphum / Adobe Stock

Dresden (AFP) – Wegen Mordes an seinen beiden kleinen Kindern ist ein Mann in Sachsen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Dresden sprach den Angeklagten am Dienstag außerdem des Mordversuchs an seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau schuldig, wie eine Gerichtssprecherin sagte. Die Richter stellten zudem die besondere Schwere der Schuld fest, was eine Haftentlassung nach 15 Jahren unwahrscheinlich macht.

Vor rund einem Jahr hatte der damals 55-Jährige laut Anklage seine zweijährige Tochter und seinen fünfjährigen Sohn in seiner Wohnung in Dresden auf grausame Weise getötet. Ihre Mutter soll er geschlagen und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Als Passanten eingreifen wollten, floh er.

Der Angeklagte zeigt laut Gericht Dominanzverhalten und eine narzisstische Persönlichkeit. Der Mann habe nicht akzeptieren können, dass seine Frau ein Jahr vor der Tat ihn mit den Kindern verlassen habe und in ein Frauenhaus gezogen sei. Mit ihrem Urteil folgte die Kammer dem Antrag der Staatsanwaltschaft.


hex/cfm

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here