Kinderschutzbund für Sprachförderung in KitasBerlin (AFP) – Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) drängt auf gezielte Maßnahmen zur Integration der Flüchtlingskinder. In den Kitas müssten Fachkräfte eingestellt werden, die den Kindern aus anderen Ländern die deutsche Sprache beibringen, sagte DKSB-Präsident Heinz Hilgers am Donnerstag in Berlin. Für deutsch als Fremdsprache sei eine andere Methodik erforderlich. „Das muss man lernen“, sagte Hilgers.

Nach Angaben des Kinderschutzbundes sind ein Drittel der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge Kinder. Die jüngste Geschichte zeige, dass mehr als die Hälfte der einmal zu uns gekommenen Einwanderer hier bleibe, sagte Hilgers. Eine restriktive Politik ändere daran nichts, das bewiesen auch die Erfahrungen anderer Nationen.

Hilgers kritisierte insbesondere den Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Deutschland. Was mit diesen geschehe, „ist zum Teil ein Drama“. Sie würden zum Teil mit „verhaltenskreativen“ inländischen Kindern untergebracht, obwohl sie eine spezielle Betreuung bräuchten. Hilgers kritisierte insbesondere das von der Bundesregierung geplante Gesetz, mit dem die unbegleiteten Flüchtlinge künftig anders als bisher gleichmäßig auf ganz Deutschland verteilt werden sollen. Notwendig seien stattdessen bestimmte „Kompetenzzentren“, in denen auf die oft traumatisierten Kinder eingegangen werden könne.

Hilgers warf der Bundesregierung zudem vor, nicht genügend für die Wohnungsbauförderung zu tun. „Unser Land braucht ein nationales Wohnungsbauförderungsprogramm von jährlich mindestens 350.000 Wohnungen“, heißt es in einem Forderungskatalog des Kinderschutzbundes. In den Ballungsgebieten sei dies auch nötig, um bezahlbaren Wohnraum für bereits in Deutschland lebende Familien zu schaffen.

Auch Union und SPD hatten bei ihrem Koalitionsgipfel am Sonntag grundsätzlich beschlossen, den Neubau preiswerten Wohnraums stärker zu fördern. Dazu sollen auch zusätzliche steuerliche Anreize geprüft werden.

jp/bk

Über den Autor

AFP

Die AFP ist eine internationale Nachrichtenagentur. Auf unserer Seite veröffentlichen wir relevante Nachrichten der AFP in Bezug auf Familie, Eltern und Kinder.

Alle Beiträge ansehen