Kinder schickten mehr als 588.000 Wunschzettel in Weihnachtspostfilialen

Im brandenburgischen Himmelpfort größter Ansturm

Wunschzettel
Bild: © thingamajiggs / Adobe Stock

Bonn (AFP) – Mehr als 588.500 Wunschzettel haben Kinder zum vergangenen Fest in die Weihnachtspostfilialen der Deutschen Post geschickt.

Das waren mehr als im Vorjahr, als in den sieben Weihnachtspostfilialen knapp 580.000 Briefe beantwortet wurden, wie das Unternehmen am Freitag in Bonn mitteilte.

Die meisten Wunschzettel gingen im brandenburgischen Himmelpfort ein, wo rund 277.200 Briefe bearbeitet wurden. Auch die anderen Weihnachtspostfilialen in Engelskirchen (Nordrhein-Westfalen), Himmelstadt (Bayern), Himmelsthür (Niedersachsen), Himmelpforten (Niedersachsen), St. Nikolaus (Saarland) und Nikolausdorf (Niedersachsen) erhielten tausendfach Zuschriften von Kindern aus aller Welt. Allein in Himmelpfort, der größten der sieben Weihnachtspostfilialen, trafen Kinderbriefe aus 64 Ländern ein.

-Anzeige-

Hoch im Kurs standen in diesem Jahr klassisches Spielzeug, aber auch Bücher und Gesellschaftsspiele. Die etwas älteren Kinder wünschten sich besonders oft Smartphones und Tablets. Aber auch Frieden auf der Welt oder Gesundheit für Familienmitglieder gehörten für viele Kinder auf den Wunschzettel. Insgesamt sorgten rund 170 Helfer dafür, dass jeder Brief beantwortet wurde.

hex/cha


 

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here