Datenträger mit Kinderpornos in rheinland-pfälzischer Kindertagesstätte entdeckt Mitarbeiter unter Verdacht - Einrichtung aber wohl nicht Tatort

Datenträger Kriminalität
Bild: © seeyou | c. steps / Fotolia

Kaiserslautern (AFP) – In einer Kindertagesstätte in Rheinland-Pfalz ist ein Datenträger mit kinderpornografischen Bildern entdeckt worden.

Er sei am Montag von Erziehern gefunden und der Polizei übergeben worden, teilten die Behörden am Mittwoch mit. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gehöre das Speichermedium einem Mitarbeiter der Kindertagesstätte in Bruchmühlbach-Miesau. Er sei freigestellt worden. Derzeit gebe es keine Hinweise, dass die Bilder in der Kita entstanden.

Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen seien weitere Datenträger beschlagnahmt worden, teilten Polizei, Staatsanwaltschaft und Gemeinde gemeinsam mit. Diese würden derzeit „mit Hochdruck ausgewertet“. Weitere Angaben zu dem Mann machten sie nicht. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es.

-Anzeige-

In der Kita in dem kleinen Ort im Landkreis Kaiserslautern wollten Einrichtungsleitung, Ortsbürgermeister und Vertreter der Polizei am Mittwoch gemeinsam die Eltern informieren. Es gebe aber „aktuell keinerlei Hinweise auf einen Bezug zu der Kindertagesstätte“, betonten die Behörden. Die Bilder auf dem Datenträger mit dem pornografischen Material seien weder dort aufgenommen worden noch zeigten sie Kinder der Einrichtung.

 

bro/jdö


 

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here