Die perfekte Rasur gilt unter Männern als eine Frage der Ehre. Wo man die kleinen Geheimnisse der allgemeinen Körperpflege recht gut verstecken kann, fällt ein schlecht rasiertes Gesicht sofort ins Auge. Wenn man dann noch unter empfindlicher Haut leidet, macht die morgendliche Rasur mitunter keinen Spaß. Wer an diesem Punkt verzweifelt, hat schlicht den falschen Nass-Rasierer gekauft. 

Der Volks-Rasierer besticht durch Preis und Leistung

Preis und Leistung sollten gerade bei Produkten für den täglichen Gebrauch absolut stimmen. Die perfekte Rasierklinge bleibt also lange scharf, schützt die Haut aktiv vor Irritationen – und bleibt dabei bezahlbar. Um die Qual der Wahl ein wenig zu entzerren, hat die BILD in diesem Jahr den „Volks-Rasierer“ ausgerufen. Wie in jedem Jahr wird dort ein Produkt mit einem besonderen Preis-Leistungs-Verhältnis prämiert, und so zum „Volks-Produkt“ erklärt.

In diesem Jahr treffen die angeforderten Attribute auf den Wilkinson Sword Quattro Nassrasierer zu. Das 4-Klingen System ist ausgestattet mit einer Titanium-Diamant Beschichtung, Gleitstreifen mit Aloe und Vitamin E & B-5, einem breiten Hautstraffer-Element und einer rückseitigen Konturenklinge. Der Quattro Volks-Rasierer verspricht eine langlebige Klingen-Haltbarkeit von über 2500 Zügen.

Quattro Volks-Rasierer von Wilkinson Sword
Dieser schicke Stab wurde von BILD offiziell zum Volks-Rasierer gekürt.

 

Jetzt bei mydealz: Im Zeitraum vom 13.02. bis zum 26.02.2017 gibt es nun dank Wilkinson Sword und BILD, echte Rasur-Qualität zum Knallerpreis!

GewinnerProduktAktionspreis
Wilkinson Sword QuattroVolks-RasiererUVP 2.99 €
Wilkinson Sword QuattroVolksrasierer inkl. 4 KlingenUVP 5.99 €
Wilkinson Sword QuattroErsatzklingen6+2 gratis
Wilkinson Sword QuattroTitanium Sensitive Ersatzklingen5+2 gratis

Hält der Volks-Rasierer was er verspricht?

Wilkinson Sword Quattro Volks-RasiererWir haben ihn getestet: Wer die Welt der Nassrasierer betritt, lernt eine gute Klinge schnell zu schätzen. Denn allzu oft hat man schon zur teuren Alternative gegriffen, welche sich anfänglich gut anfühlte, jedoch schon nach 5 Rasuren zu kratzen begann. Wer also einmal seine Wohlfühl-Klinge gefunden hat, der geht nur ungerne weitere „Experimente“ ein. Wer hat schon Lust jeden zweiten Morgen mit Rasurbrand zur Arbeit zu fahren?

In dem Wissen, die persönliche Wohlfühl-Klinge für ein paar Tage im Schrank zu lassen, durfte ich also – als Autor für diesen Beitrag – den Quattro Volks-Rasierer testen:

  • Der erste Eindruck punktet: Meine Haut zeigte sich in der Vergangenheit mitunter etwas zickig, wenn ich spontan auf eine andere Klinge umgestiegen bin. Sie brauchte wohl eine Art Eingewöhnungszeit, um sich mit der neuen Situation abzufinden. Den Quattro Volks-Rasierer hat sie vom ersten Tag an akzeptiert. Das ist eine Seltenheit und spricht für wirklich gut gefertigte Klingen.
  • Die Konturenklinge: Ohne allzu intensiv auf die unausgesprochenen „Problemzonen“ der Männer einzugehen, möchte ich kurz und knapp erwähnen, dass die verbaute Konturenklinge ohne Probleme auch die letzten widerspenstigen Haare direkt unterhalb der Nase findet und vernichtet.
  •  Der Gleitstreifen ist geradezu unterbezahlt. Es gibt wesentlich teurere Klingen, bei denen man sich fragt, warum diese Streifen ihren Namen verdient haben. Der Gleitstreifen des Volks-Rasierers macht seinen Job allerdings astrein.
  • Das Rasurergebnis darf man dann gerne eine Volks-Rasur nennen. Denn solch eine glatte Haut (ganz ohne Brennen und Ziepen) bekommt lange nicht jede Klinge hin. Wer einen relativ starken Bartwuchs hat, wird den typischen „Grauschleier“ auf der Gesichtshaut kennen, den man trotz einer frischen Rasur haben kann. Der Quattro Volks-Rasierer ist jedoch enorm gründlich und präzise. Keine Spur von Grau: Daumen hoch!

 

Jetzt den Volks-Rasierer kennenlernen


-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here