fbpx
Startseite » Tyrosur – das Wundheilgel für die ganze Familie

Tyrosur – das Wundheilgel für die ganze Familie

von Torsten Esser
Veröffentlicht: Letztes Update
Tyrosur Wundheilgel

[vc_row][vc_column][vc_column_text]


Der ganz normale „Wahnsinn“ im Familienalltag endet recht häufig mit kleinen Kratzern, Riss- oder Schürfwunden.
Wenn dann die Kinder ein gewisses Alter erreichen, liegt der Verbandskasten schon rein aus Gewohnheit in Sichtweite. Aber auch das erste Tattoo der Großen und die Missgeschicke des hauseigenen „Heimwerker-Königs“ wollen ordentlich versorgt sein. Eine gute Wahl bei kleineren Wunden, welche sich schnell entzünden können, ist ein Tyrosur Wundheilmittel.

Was ist ein Hydrogel?

Die sogenannten Hydro-Gele haben sich in der Praxis als sehr vorteilhaft gegenüber herkömmlichen Wundheilsalben herausgestellt. Sie stellen aktiv Schutz vor der fehlenden Hautbarriere. Herkömmliche Salben verhindern oftmals, dass eine Wunde „atmen“ kann. Entstehendes Wundsekret kann so nicht abfließen. Ein Wundheilgel, wie das Tyrosur-Gel, lässt der Wunde jedoch wertvolle Luft zum „Atmen“. Trockende Wunden werden aktiv befeuchtet und nässende Wunden können abfließen. So ist ein schnellerer und natürlicher Heilungsprozess gesichert.

Tyrosur® schützt vor mikrobieller Keimbildung

Die Erfahrung lehrt uns, dass es kaum eine Wunde gibt, die nicht in irgendeiner Weise mit Schmutz in Berührung gekommen ist, bevor man sie versorgt. Wenn sich Kinder beim Spielen verletzen, müssen sie nicht akut im Sandkasten gesessen haben, damit Schmutz in die Wunde gelangt. Da reicht es schon aus, wenn sie vor einer Weile mit dem Eis gekleckert haben, und noch ein Rest davon auf dem blutenden Finger geblieben ist.

Wenn sich Mann oder Frau beim Renovieren verletzen, ist Schmutz noch recht offensichtlich. Aber auch Wunden einer frischen Tätowierung oder eines neuen Piercings sind Alltagseinflüssen ausgesetzt. Zum Einen wäre da unsere ganz natürliche Schweißbildung. Aber auch jeder Alltagsgegenstand hat ganz sicher mikrobielle Keime im Gepäck.

Das Tyrosur-Gel bekämpft mit dem Wirkstoff Tyrothricin mikrobielle Keime in der Wunde. Einerseits soll damit einer Entzündung vorgebeugt werden, und bereits entstandene Entzündungen besser abklingen, damit der Wundheilungsprozess in Ruhe stattfinden kann.

Der Wundenallrounder für die ganze Familie

Gerade für Familien mit Säuglingen hat die gute Verträglichkeit von Tyrosur Wundheilmittel einen ganz entscheidenden Vorteil. Es ist für alle Altersstufen ohne Einschränkungen nutzbar. Damit wird es sicherlich zum Wundenallrounder für die ganze Familie. Als fester Bestandteil der Hausapotheke, kann vom Papa bis zum Baby jeder schnell versorgt werden.[/vc_column_text][vc_cta h2=“Tyrosur Gel – Das Wundheilgel“ color=“green“ add_button=“bottom“ btn_title=“Hier geht es zu den Infos!“ btn_color=“orange“ btn_i_icon_fontawesome=“fa fa-info-circle“ btn_add_icon=“true“ btn_link=“url:https%3A%2F%2Fwww.tyrosur.de%2F|title:Tyrosur%20Wundheilmittel|target:%20_blank|“]

Tiefergehende Informationen zum Wundheilgel von Tyrosur findet man auf der Internetseite des Herstellers. Für stark nässende Wunden gibt es dort auch Infos zur Alternative in Pulverform.

[/vc_cta][vc_separator][vc_column_text]

Im Video: Zweijähriger rettet seinem Bruder das Leben!


[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Hinterlasse einen Kommentar

* Wenn ihr die Kommentarfunktion des Magazin nutzt, gebt ihr euer Einverständnis, dass eure Daten unter Gesichtspunkten der DSGVO gespeichert werden.