Produkttest: Wir testen den Venta Luftwäscher LW25

Heute machen wir euch auf einen (auch ganz persönlichen und privaten) Produkttest aufmerksam. Im Laufe der nächsten Wochen dürfen wir den Luftwäscher LW25 der Firma Venta testen. Der LW25 reinigt und befeuchtet die Raumluft. Damit kommt er auch unseren persönlichen Belangen sehr entgegen. Denn er eignet sich damit ideal für Allergiker, Menschen mit Hang zur trockenen Haut, und für Menschen mit empfindlichen Bronchien.

Venta Luftwäscher LW25Venta Luftwäscher und Luftbefeuchter für Gesundheit und Wohlbefinden

Sehr viele Allergiker kämpfen tagtäglich gegen Partikel, die in der Luft schweben. Ob Hausstaub oder Pollen, all diese Mikropartikel werden von uns eingeatmet, landen in unserer Kleidung, und damit auf unserer Haut. Ein weiteres Thema ist zu trockene Luft in Häusern und Wohnungen. Viele Menschen haben enorme Probleme mit ihrer Haut, und sind sehr infektanfällig, weil die Schleimhäute dauerhaft zu wenig befeuchtet sind. Aber auch in den warmen Monaten, ohne Heizung, bleibt zu trockene Luft ein Dauerthema für Menschen mit chronischen Problemen der Haut, den Bronchien, und für Allergiker.

Was kann der LW25 laut Hersteller?

Der Luftreiniger und Luftbefeuchter von Venta verspricht hier einiges. Das Modell LW25 soll eine Reinigungsleistung von bis zu 20 m² und eine Befeuchtungsleistung von bis zu 40 m² meistern. Dabei benutzt er keine aufwändig zu entsorgenden Filtermatten. Das Filtersystem basiert rein auf Wasser. Durch die Zugabe eines Hygienemittels, kann das Wasser sorgenfrei, alle 10 bis 14 Tage, ausgetauscht werden.

Ein Ventilator saugt die verschmutzte Raumluft an, welche dann durch eine Art Walzensystem durch das eingefüllte Wasser gefiltert wird. Sogar kleinste Partikel (10µ – 10/1000 Millimeter) werden so im Wasser gebunden. Auch Tierhaare und Gerüche (wie kalte Raucherluft) sollen sich durch das System in Wasser binden.

Gleichzeitig wird durch Kaltverdunstung die Raumluft auf ein ideales Maß an Feuchtigkeit gebracht. Da das Wasser zur Verdunstung nicht erhitzt wird, entstehen keine Kalkablagerungen und Nährböden für Bakterien.

Erstaunlich einfaches Prinzip

Funktionsweise der Venta LuftwäscherDer erste Eindruck des Gerätes lässt auf Wertigkeit schließen. Die Verarbeitung ist gut und im allgemeinen recht schick. Bei einem Blick ins Innere des LW25, ist man über die Einfachheit des Systems erstaunt. Man sieht einen Ventilator, und die „Plattentellerwalze“, ansonsten viel Platz. Anhand der Grafik auf der linken Seite, lässt sich gut erkennen, wie das Prinzip der Luftwäsche und Luftbefeuchtung funktioniert.


Wir machen den Alltagstest:

Welchen realistischen Effekt das auf unsere Raumluft haben wird, werden wir innerhalb der nächsten Wochen am eigenen Leibe testen. Zunächst werden wir den LW25 für eine Woche lang in unserem Wohnbereich (im Wohnzimmer) einsetzen. Daraufhin werden wir ihn im Schlafzimmer platzieren. Da unser Schlafzimmer grundsätzlich zu trockene Luft birgt, erhoffen wir uns durch diesen Test eine besser befeuchtete Schlafluft. Gerade im Schlafzimmer ist zu trockene Luft ein Killer für das Immunsystem. Denn ist die Luft zu trocken, leiden darunter auch die Schleimhäute. Neigt man dann noch dazu, mit offenem Mund zu schlafen, kommt es auf lange Sicht zu unangenehmen chronischen Entzündungen des Nasen- und Rachenraumes. Gut befeuchtete Luft kann hier eine enorme Linderung verschaffen.

Unser Wohnzimmer liegt dagegen in einer Einflugschneise aller Pollenarten, die man sich denken kann. Da wir recht ländlich leben, ist auch das Aufkommen der Pollen ansich recht hoch. Wir erhoffen uns einen ernsthaften Effekt für unseren Lebensraum im Haus. Denn in den letzten Jahren haben gleich drei von vier Personen unseres Haushaltes, immer mehr mit Allergien zu kämpfen.

Der LW25 Luftwäscher von Venta in Bildern:

Der Startschuss offenbart eine einfache Handhabung

Die in Betriebnahme gestaltet sich denkbar einfach. Das Gerät besteht aus zwei Gehäuseelementen. Man hebt den oberen Gehäuseteil ab, um den Luftwäscher zu öffnen. Die rotierende Plattentrommel kann man einfach herausnehmen. Danach ist der untere Geräteteil vollkommen leer. Hier wird nun Wasser bis zur Markierung eingefüllt. Danach schüttet man noch das Hygienemittel ins Wasser. Die rotierende Schlitztrommel wird wieder in das Unterteil gesetzt. Wenn man jetzt noch das Oberteil wieder aufsetzt, vorher das Netzteil durch die Seitliche Öffnung führt, ist der Venta eigentlich schon Einsatzbereit. Auf der oberen Seite gibt es zwei Tasten zur Bedienung. Einen Betriebstaster und einen Taster, um zwischen drei Stufen des Luftwäschers zu wählen.

Der erste Eindruck ist übrigens recht positiv. Der Venta ist relativ Geräuscharm. In der kleinsten Stufe hört man ihn selbst kaum, wenn man direkt davor steht. Auf der höchsten Stufe ist er allenfalls so laut, wie ein Ventilator auf recht kleiner Stufe. Mittlerweile ist das Gerät seit einer knappen halben Stunde in unserem Wohnzimmer im Einsatz. Und wenn der erste Eindruck allenfalls nur subjektiv sein kann, haben wir das Gefühl, dass wir positiv überrascht sein dürfen.

Wie das endgültige Fazit unseres Tests aussehen wird, lest ihr dann hier. Wichtig sind für uns diese drei Merkmale: Alltagstauglichkeit – Luftqualität – Auswirkungen auf das gesundheitliche Allgemeinempfinden.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here