fbpx
Startseite » Auf Hobbysuche: Fußball für Kinder

Auf Hobbysuche: Fußball für Kinder

von Jacqueline Esser
Veröffentlicht: Letztes Update
Hobbysuche - Fußball für Kinder

Ob Junge oder Mädchen – Fußball ist ein Sport für Groß und Klein. Kinder lernen den Ball zu beherrschen, Tore zu schießen, Spiele zu gewinnen und zu verlieren. Der beliebte Mannschaftssport fördert die soziale Kompetenz der Kinder. Gerade jetzt zur großen Fußball WM werden viele Kinder vom runden Leder angespitzt.

Hobbysuche - Fußball für KinderBeim Fußball ist Kondition gefragt. 90 Minuten lang rennen die Kleinen dem Ball hinterher, und versuchen ihn zum gegnerischen Tor zu bugsieren. Keine so leichte Aufgabe, denn die Gegner versuchen das selbe. Kinder lernen beim Fußball jedoch einiges mehr, als nur den Ball zu kicken, Tore zu schießen und schnell zu rennen. Körperbeherrschung, taktisches Denken und Spielen, sowie das Sozialverhalten, wird beim Fußball geschult.

Fußballtraining für Kinder ab 3 Jahren

Bereits Kinder ab drei Jahren können am Fußballtraining teilnehmen. In dieser Altersklasse geht es vor allem darum, den Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln und erste kleine Fußballspiele zu üben. Mit ca. fünf bis sechs Jahren beginnt dann das eigentliche Fußballtraining. Bei den “Bambinis” lernen Kinder das erste Mal, wie sie den Ball führen und so Tore schießen können.

Was lernen Kinder beim Fußball? 

Die kleinen Kicker lernen beim Fußball, den Ball während des Spiels zu beherrschen und kontrolliert in das gegnerische Tor zu befördern. Während des Trainings geht es neben den verschiedenen Schusstechniken, um den Aufbau der Kondition. Deshalb gehört das Laufen und Rennen ebenso zum Training, wie das Passspiel und die sichere Ballannahme. Kinder lernen außerdem die genauen Regeln, Taktiken und Spieltheorien kennen.Die zukünftigen Fussballprofis trainieren beim Fußball zudem den Gleichgewichtssinn.

Fußball für Kinder fördert das Sozialverhalten.Da Fußball ein Mannschaftssport ist, schult das agieren in der Gruppe das Sozialverhalten eines Kindes. Kinder lernen Teamgeist kennen und knüpfen viele Kontakte zu Gleichaltrigen. Das fördert die Kommunikationsfähigkeit, und lässt Kinder lernen sich auf Teammitglieder einzustellen, Regeln zu akzeptieren und zusammen zu arbeiten.


Die Kosten für das Kinderhobby 

Fußball ist ein typischer Vereinssport. Daher wird in den meisten Fällen ein Jahresbeitrag an den Verein gezahlt. Dieser liegt im Schnitt bei 50 – 70 Euro. In vielen Vereinen kommt eine Aufnahmegebühr hinzu, die beim Eintritt in den Verein fällig wird.

Benötigte Ausstattung für das Fußballspiel 

Für das Fußballtraining benötigen Kinder, an die Witterung angepasste, Sportkleidung. Zum wöchentlichen Fußballspiel, braucht es zusätzlich Schienbeinschoner und Fußballschuhe mit Stollen oder Nocken. Das Trikot und die passenden Stutzen werden meist vom Verein gestellt. Hierfür fällt in der Regel eine kleine Gebühr an. Wird das Fußballtraining im Herbst und Winter in eine Sporthalle verlegt, braucht es außerdem noch Hallenturnschuhe.

 

Das könnte dich auch interessieren