Ratgeber: Mit „Fisher-Price“ zum perfekten Weihnachtsgeschenk für Kinder Anzeige

Fisher Price Lernspaß Hündchen
Bild: fisher-price.com/de

Spätestens seit dem ersten Advent, sind wir nicht nur zeitlich, sondern auch gefühlt, in der Vorweihnachtszeit angekommen. Für unsere Kinder sind das die spannendsten vier Wochen im Jahr. Mit einem Mal ist die dunkle Jahreszeit überall von tollen Lichtern erhellt – und auch die Erwachsenen lächeln trotz des kalten Wetters wieder öfter. Nicht zuletzt, weil auch sie den kindlichen Zauber der Weihnacht nicht ganz vergessen haben. Jedes Jahr erinnert man sich an die Weihnachtsabende aus der eigenen Kindheit. An toll duftendes Essen, an die besonderen Momente mit der Familie, und natürlich an die besten Geschenke, die man am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Aber was waren denn die besten Geschenke? Hier kommt am Beispiel des Lernspaß Hündchens von Fisher-Price ein kleiner Guide aus Elternsicht …

Hohe Ansprüche bei Geschenken sind gerechtfertigt

Heute ist es Eltern wichtig, dass das Spielzeug nicht nur nett aussieht. Es soll die Kinder fördern und fordern – aber keinesfalls überfordern. Und dies ist eine Gratwanderung, die erst einmal gemeistert werden muss. Zudem muss das Spielzeug stabil und robust sein. Gerade das Spielzeug für die Kleinsten muss eine Menge aushalten. So wird die geliebte Rassel beispielsweise 1 Millionen Mal vom Hochstuhl herunter geworfen, weil es einfach so schön klingt, wenn sie auf den Boden schlägt. Wenn das Spielzeug solchen Härtetests nicht standhält, ist der Spielspaß schnell vorbei.  Doch jede Mutter und jeder Vater möchte für sein Kind nur das Beste vom Besten. Dass unsere Ansprüche gerechtfertigt sind, zeigen Firmen wie Fisher-Price, die genau diese Qualität möglich machen.

Das Fisher-Price Lernspaß Hündchen nutzt alle Sinne der Kinder
Erleben und Lernen mit mehreren Sinnen ist eine tolle Erfahrung für Kinder (Bild: fisher-price.com/de)

Spielzeug sollte mehr sein als reine Beschäftigung

Kinder lernen beim Erleben und Entdecken. Ihre Neugierde führt sie völlig eigenständig dazu, neues zu lernen, das gelernte umzusetzen und für sich zu nutzen. Diese angeborenen Verhaltensmuster zeigen Babys bereits ab der fünften Lebenswoche, während des ersten Entwicklungs- und Wachstumsschubs. Spätestens mit sechs Monaten, wenn die Babys beginnen mobil zu werden und sich Spielzeuge gezielt aussuchen, müssen diese dann aber auch ansprechend gestaltet sein. Ein gutes Beispiel ist das Lernspaß Hündchen von Fisher-Price. Das farbenfrohe Hündchen besitzt die perfekte Mischung aus Stofftier und interaktivem Lernspielzeug. Durch Musik und einzelne Wörter, die bei Berührung der Pfoten ertönen, wird bereits mit 6 Monaten die Sprachentwicklung des Kindes gefördert. Auch das reine Bedürfnis nach Nähe wird durch das kuschelige Hündchen voll befriedigt.

-Anzeige-

[blockquote align=“none“ author=““]Wer sich bewusst macht, dass Spielzeug nicht nur zum reinen Zeitvertreib gedacht ist, wird auch bei der Wahl der Geschenke einen anderen Blick auf die Dinge bekommen. Ein gutes Spielzeug ist ungleich mehr, als nur die Abwesenheit von Langeweile. Es unterstützt ganz aktiv die altersgerechte Entwicklung unserer Kinder. [/blockquote]

Spielzeug das „mitwächst“

Die Entwicklung eines Kindes ist rasend schnell und beeindruckend. Wenn man bedenkt, welche kognitiven und motorischen Meilensteine in den ersten zwei Lebensjahren vom Kind durchlaufen werden, dann muss das Spielzeug ebenso mitwachsen. Es ist doch schade, wenn aktuelle Weihnachtsgeschenk in drei Monaten schon nicht mehr interessant für euer Kind sind.

Auch hier können Spielzeugr, wie der Lern-Roboter Movi, die Tanzspaß BeatBo, oder das Lernspaß Hündchen von Fisher-Price definitiv punkten. Das Lernspaß-Hündchen (für die ganz Kleinen) besitzt mit der sogenannten Smart-Stages-Technologie eine Variabilität, welche dafür sorgt, dass die Lerninhalte dem Entwicklungsstand des Kindes angepasst werden.  In drei verschiedenen Spielstufen, werden so bereits vom sechsten Lebensmonat, bis weit nach dem zweiten Geburtstag, passende entwicklungsbezogene Lerninhalte vermittelt.

  • Begonnen bei einzelnen Wörtern und einfachen Melodien, ist die erste Stufe für die ganz Kleinen – bis zum 1. Geburtstag – perfekt abgestimmt. Auch Körperteile und Farben werden den Kleinen altersgerecht vermittelt.
  • Die Stufe 2 bringt ab dem ersten Geburtstag dann, neben guter Laune, auch noch eine Menge Sprachwissen und Förderung der Motorik mit. Euer Kind wird durch Fragen des Hündchens animiert auf bestimmte Körperteile zu zeigen, oder Farben zu benennen.
  • Ab dem 18. Lebensmonat empfiehlt Fisher-Price dann die dritte Spielstufe des Lernspaß Hündchens. Dort kommt dann nicht nur Bewegung ins Spiel, sondern die Fantasie von Kindern wird aktiv durch Rollenspiele angeregt.

Das Lernspaß Hündchen im Video:

[blockquote align=“none“ author=““]Schlecht gemachtes und gewähltes Spielzeug ist am Ende eine reine Geldverschwendung. Denn auch schon die Kleinsten sind bei der Wahl ihrer Lieblings-Spielzeuge recht wählerisch. Sie wählen, was sie beeindruckt und weiter bringt. Wer also sich und seinem Kind zu Weihnachten etwas gutes tun möchte, der sucht bei Herstellern – wie Fisher-Price – nach altersgerechten Spielwaren, welche möglichst alle Sinne des Kindes anregen und fördern.[/blockquote]


 

-Anzeige-

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here