fbpx

Entwicklung

Die gesunde Entwicklung eines Kindes, hängt neben der tiefen Liebe der Eltern, von ganz vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Hier findet ihr interessante Artikel zum Thema.

Der fünfte Wachstumsschub

Der fünfte Wachstumsschub im Babyalter: Zusammenhänge

26. Lebenswoche: Der fünfte Wachstumsschub geht mit einer extremen Klammerphase einher. Wo die Mamis vorher mal schnell zur Toilette konnten, ohne dass die Babys sichtlich reagierten, schreien sie nun in dieser Situation das ganze Haus...
Der zweite Wachstumsschub

Der zweite Wachstumsschub: Muster erkennen und verstehen

Wenn euer Baby ziemlich genau zum ET geboren wurde, folgt circa um die 8. Lebenswoche der zweite Wachstumsschub. In diesem Schub dreht sich alles um die Sinneswahrnehmung: das Sehen, Hören, Riechen und Fühlen wird euer...
Der sechste Wachstumsschub

Der sechste Wachstumsschub im Babyalter: Kategorien

37. Lebenswoche: Der nun kommende Entwicklungsschub lässt eure Kinder wieder einmal in eine ganz neue Welt eintauchen. Sie beginnen nun, alle Gegenstände, Spielzeuge und Personen in Kategorien einzuordnen. Sie verstehen, dass ihr Mama und Papa...
Der siebte Wachstumsschub

Der siebte Wachstumsschub im Babyalter: Reihenfolge

46. Lebenswoche: Der siebte Wachstumsschub, den eure Kinder etwa mit 10,5 Monaten (46 Wochen) erleben, ermöglicht ihnen das Verständnis darüber, dass manche Dinge in einer Reihenfolge geschehen. Babys werden wieder nörgelig, weinerlich und sichtlich unzufrieden. Wieder...
Der achte Wachstumsschub

Der achte Wachstumsschub im Babyalter: Programme

Mit der 55. Lebenswoche läutet der achte Wachstumsschub an der Türe. Nun liegt der erste Geburtstag eures Kindes hinter euch. Ein Jahr voller schöner Momente und spannender Phasen. Dieser Wachstumsschub trifft euch allerdings mit einer gewaltigen Kraft und...
Die Wahrnehmungsstörung bei Kindern

Die Wahrnehmungsstörung bei Kindern

Kinder mit einer Wahrnehmungsstörung wirken häufig anders als gleichaltrige Kinder. Sie verhalten sich in üblichen Situationen völlig anders als erwartet. Ihre Wahrnehmung und Verarbeitung der aufgenommenen Reize unterscheidet sich deutlich zu der anderer Kinder.

Neueste Beiträge