Feste feiern wie sie fallen: im Wonnemonat Mai singen und schlemmen!

Wonnemonat Mai - Frühling Pusteblumen
Bild: © Subbotina Anna / Fotolia)

Die ersten Sonnenstrahlen haben sich bereits gezeigt und in den Parks sprießt es bunt – der Frühling ist da! Die schönste der vier Jahreszeiten holt uns damit endlich wieder aus dem Winterschlaf und versorgt uns mit einer großen Portion an Glücksgefühlen.

Bei jedem Einzelnen steigt die gute Laune und Liebe verbreitet sich in der Luft. Was könnte es da schöneres geben, seine positive Stimmung mit anderen zu teilen und sich mit all seinen Lieben zu treffen, um die wohltuenden Frühlingsgefühle gemeinsam auszukosten? Genau jetzt ist die richtige Zeit gekommen, zu einer kleinen oder auch größeren Gesellschaft einzuladen – einfach nur, weil man anderen eine Freude bereiten will.

Freie Tage für ein besonderes Treffen mit Freunden

Passenderweise werden wir im Monat Mai mit einigen Feiertagen beschenkt, die man dazu ausnutzen sollte, etwas schönes zu planen, ohne dass man in allzu viel Stress gerät, weil das Wochenende zu kurz ist. Auf Donnerstag, den 10.05., fällt Christi Himmelfahrt. Und nicht nur das, denn gleichzeitig wird auch der alljährliche Eurovision Song Contest ausgetragen. Wer nun zum Beispiel den Freitag zum Brückentag macht, könnte in aller Ruhe eine Feierlichkeit vorbereiten, die man als besonderes Schmankerl mit dem ESC-Finale am Samstag, den 12.05., verbinden kann. So kann man Familie und Freunde nicht nur zu einer einfachen Party einladen, sondern das Ganze noch mit einem spannenden Motto versehen.

-Anzeige-

So wird der Mai kulinarisch und frech …

Erfrischend und lecker - selbstgemachte Sangria
Einfach mal was besonderes machen! (Bild: © gudrun / Fotolia)

Für solch eine „ESC-Party“ hat man unendlich viele Möglichkeiten etwas vorzubereiten, das den Abend zu etwas Besonderem macht. Gerade wer seine Kochkünste unter Beweis stellen und sich mal wieder richtig in der Küche austoben möchte, steht einer unglaublichen Vielfalt verschiedenster europäischer Küchen gegenüber. Zu diesem speziellen Party-Motto könnte man seine Gäste demnach mal mit Speisen verwöhnen, die man nicht jeden Tag zu sehen, geschweige denn zu essen bekommt.

Idealerweise stellt man dazu viele kleine Köstlichkeiten zusammen, die eine Reise durch die kulinarische Landschaft der ESC-Teilnehmerstaaten darstellen.

Angefangen bei italienischen Antipasti und weiter über spanische Tapas, sollte man sich ruhig auch an unbekannte und außergewöhnliche Gerichte wagen. Wie wäre es zum Beispiel mit Spezialitäten der israelischen Küche, um den Gesangsbeitrag aus Israel, der derzeit als Favorit gehandelt wird, zu unterstützen? In Israel werden als Vorspeise sogenannte „Mezze“ gereicht, die unter anderem in Form von gefüllten Weinblättern, Tabuleh-Salat, Hummus oder eingelegtem Gemüse daherkommen.

Naschen erlaubt …

Französiche Macarons - bunt und lecker
Französiche Macarons sind der perfekte Einstieg für einen bunten kulinarischen Abend. (Bild: © Anna_Anny / Fotolia)

Zu einer richtig guten Party gehören natürlich auch verführerisch gute Süßigkeiten, die man einfach auf die Hand nehmen kann. Dafür bieten sich vor allem poppig bunte Macarons aus Frankreich an, die ein absoluter Blickfang auf einer Party wären. Und wer die kleinen portugiesischen Vanilletörtchen „Pastel de Nata“ serviert, zeigt seine Verbundenheit mit dem diesjährigen ESC-Gastgeberland. Inspirationen für aufregende Rezepte zum selber kochen und backen lassen sich im Internet finden. Wer sich jedoch vor zu viel Aufwand scheut, kann sich leckere vorbereitete Speisen auch problemlos liefern lassen…

Wenn man nun noch seine Wohnung für eine stimmungsvolle Atmosphäre hübsch dekoriert, wird man sich mit Gewissheit über bewundernde Komplimente von seinen Gästen freuen dürfen. Denn wenn die  eingeladenen Freunde sehen, dass sich jemand besondere Mühe gegeben hat, einen schönen Abend vorzubereiten, wird das von Jedermann wertgeschätzt.

[blockquote align=“none“ author=““]Somit würde eine Frühlings-Party mit gutem Essen, schöner Deko und zudem noch musikalischer Unterhaltung, bei jedem Gast sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben…[/blockquote]

Wir wünschen viel Spaß und einen besonders guten Appetit!

 


 

-Anzeige-

Jacqueline Esser
Jacqueline ist staatlich anerkannte Erzieherin, mit der Qualifikation zur Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Diese Qualifikation hat sie bereits lange, bevor es als Pflichtteil zur Ausbildung aufgenommen wurde, freiwillig absolviert. Zurzeit arbeitet sie als Gruppenleitung einer Krippen-Gruppe einer Kindertagesstätte. Neben ihrer beruflichen Laufbahn, ist sie Mutter von zwei Kindern. Einem Mädchen und einem Jungen. Ihre Erfahrungen schöpft sie also aus beruflichen sowie privaten Herausforderungen. Dies macht sie zu einer perfekten Autorin für unser Magazin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here